Hengstvorführung in Vechta mit Edward Gal und Blue Hors Romanov

Eine Premiere der besonderen Art erwartet die Besucher am 10. Februar im Oldenburger Pferdezentrum Vechta, bei der gemeinsamen Hengstschau der Stationen Ludwig Kathmann, dessen dänischem Partner Blue Hors, der Hengsthaltung Kathmann und dem Gestüt Bonhomme. Weltmeister Edward Gal wird seinen neuen Grand Prix-Hengst vorstellen, Blue Hors-Romanov.

Der Rohdiamant-Grundstein II-Sohn Blue Hors Romanov ist Edward Gals Hoffnung für die Olympischen Spiele in London. Seit dem Herbst vergangenen Jahres hat er den Beritt des talentierten Hengstes übernommen, der kurz zuvor noch mit seinem bisherigen Reiter Sune Hansen Teil der dänischen Equipe bei den Europameisterschaften in Rotterdam gewesen war. Öffentlich hat Gal seinen neuen Superhengst bislang noch nicht gezeigt. Insofern darf man gespannt sein, wie das Debüt auf großer Bühne ausfällt.

Sie können nicht selbst nach Vechta reisen? Kein Problem! ST.GEORG ist vor Ort, berichtet, filmt und zeigt das Video schnellstmöglich auf www.st-georg.de.

Edward Gal und Blue Hors Romanov sind nicht die einzigen Gründe, für die sich die Fahrt ins Oldenburger Pferdezentrum lohnt. Vorgestellt wird unter anderem auch der jetzt sechsjährige Painted Black-Chronos-Sohn Bon Bravour durch seinen ständigen Reiter, dem Belgier Tom Franckx-Goen. Die beiden siegten 2010 und 2011 jeweils bei den Hengstturnieren in Hengelo und Roosendal. Bei den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde wurde der Hengst im vergangenen Jahr Fünfter und holte zudem den Vize-Titel beim Pavo-Cup, dem holländischen Pendant zu unserem Bundeschampionat.

Der Zuchthof Kathmann aus Hausstette schickt unter anderem den VTV-Dressurhengst von 2010, Licotus. Unter Johannes Augustin ist der Hengst nahezu Grand Prix-fertig. Mit dabei ist auch sein Sohn, Lexicon, der seine Leistungsprüfung mit der dressurbetonten Endnote von 8.25 abschloss. Der amtierende Hauptprämiensieger im Springen, Straviaty von Stalypso, wird sein Talent im Parcours ebenso zeigen wie Neuzugang Furejev, ein Faust Z-Nurjev-Sohn, der seinen 30-Tage-Tes mit der Sprinanlagennote von 8.56 abgeschlossen hat.

Aus dem Gestüt Bonhomme kommen neun Vererber nach Vechta. Darunter mit Fio ein international Grand Prix-erfolgreicher Hengst, der von der schwedischen Kaderreiterin Michelle Hagmann vorgestellt wird. Der Fiorissimo-Sandro Song-Sohn wird von Feu DOr, Prämienhengst der 2011-er Körung, begleitet. Für den bildschönen Fackeltanz-Rohdiamant-Sohn wird es ein Wiedersehen mit der Vechtaer Auktionshalle, wo er im November 2011 vom Gestüt Bonhomme ersteigert wurde.

Mit dem Holsteiner Caretino-Cassini II-Sohn Castino zeigt das Gestüt seinen Bundeschampionats-Finalisten der fünfjährigen Springpferde 2011.

Tickets gibts noch an der Abendkasse. Start ist um 19 Uhr im Oldenburger Pferdezentrum Vechta. Weitere Infos: www.hengsthaltung-kathmann.de

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.