Herning: 21 Dressur- und 11 Springhengste fürs Dänische Warmblut gekört

96c8ee26-3607-4dc5-9a4a-7740b1fdb3db

Stenagers Ben Hur DWB v. Borsalino/Florenciano (© Ridehesten.com)

Herning ist alljährlich Schauplatz der Körung des Dänischen Warmblutzuchtverbands (DWB), Schritt eins von drei auf dem Weg zum Hengstdasein. Insgesamt wurden 32 Hengste gekört, 21 aus dem Dressur und elf aus dem Springlager.

Von den 21 Dressurhengsten wurden sieben prämiert. Mit Spannung erwartet wurde der erste Jahrgang vom Weltmeister der jungen Dressurpferde 2018, Revolution. Er sieben Hengste, von denen fünf zum verpflichtenden Leistungstest zugelassen wurden. Die meisten Nachkommen der Köraspiranten hatten niederländische oder deutsche Väter. Von den dänischen Hengsten stellte Sezuan einen gekörten Sohn, der zum Test geht. Mit My Vitality war unter den prämierten Hengsten auch ein Vollbruder des Nürnberger Burg-Pokal Siegers Vitalis.

Die prämierten Dressurhengste in der Übersicht:

  • Stenagers Ben Hur DWB v. Borsalino/Florenciano, Z.: ZG Bjarne und May-Britt Christensen, Esbjerg
  • Dynamic Dream v. Dream Boy/Sir Donnerhall I, Z.: C. van der Laan, Niederlande (der disqualifizierte Siegerhengst der Westfalen-Körung 2019)
  • Blue Hors Fortron v. For Romance II/Desperados, Z.: Jens Damm, Deutschland
  • Rockabye S v. Revolution/Belstaff, Z.: Sally-Ann Hjorth Schultz, Bolderslev
  • So Perfect v. Sezuan/Sir Donnerhall I, Z.: Frank Nordhausen, Deutschland
  • My Vitality v. Vivaldi/D-Day, Z.: Stal 104 BV, Niederlande
  • Blue Hors Monte Carlo v. Dream Boy/United

Gekört wurden außerdem:

  • Dreamian v. Danciano/Sandro Hit, Z.: Alfons Kramer, Deutschland
  • Blue Hors Dalian v. Dancier/Sir Donnerhall I, Z.: Martin Honigfort, Germany
  • Floss Dance v. For Dance/Quaterback, Z.: Volker Steenken, Deutschland
  • Slangerupgaards Flottenheimer v. Franklin/Scolari, Z.: Slangerupgaard A/S, Ringsted
  • Freetown v. Fürst Wilhelm/Sir Donnerhall I, Z.: Thorsten Hogrefe, Germany
  • Iron by Asgard’s Ibiza/Hohenstein E.H., Z.: Nedergaard Dressage, Nibe
  • Gørklintgårds Royal v. Revolution/Sunny-Boy, Z.: Jørgen Ravn, Holsted
  • Straight Horse Ramses v. Revolution/Blue Hors Zack, Z.: Straight Horse ApS, Allerød
  • Radius (SWB) v. Revolution/00 Seven, Z.: Lena Nystrøm, Sweden
  • Hesselhoej Rock A Billy v. Revolution/Blue Hors Hertug, Z.: ZG Jane und Erik Bech Jensen, Østbirk
  • HP Valentino v. Vitalis/Apache, Z.: HP Horses ApS, Hillerød
  • My Toto VDT v. Glock’s Toto Jr./Ferro, Z.: A. van de Tillaart, Niederlande
  • Majestic Taonga v. Glock’s Toto Jr./Jazz, Z.: Stal 104 BV, Niederlande
  • Total McLaren v. Totilas/De Niro, Z.: R. Knauf, Germany

Springhengste

Ridehesten.com

Orlando Love Z (© Ridehesten.com)

Der dänische Verband schreibt in seiner Pressemitteilung: „Während der Dänische Warmblutzuchtverband sich im Bereich der Dressurpferdezucht etabliert hat und sehr erfolgreich ist, ist das Stammbuch auch in der Springpferdezucht für den internationalen Sport auf einem guten Weg. Die Tatsache, dass dies nicht so offensichtlich ist wie in der Dressurpferdezucht ist darauf zurückzuführen, dass pro Jahr nur etwa 200 Fohlen zur Welt kommen.“ Aber die Qualität werde immer besser, wie auch die Ergebnisse bei den Weltmeisterschaften der jungen Springpferde gezeigt hätten.

Worauf die Körkommission achtet, erklärte Johnny Hansen: „Je besser der Körperbau, also die Funktionalität und die Beweglichkeit des Pferdes, desto weniger Energie verbraucht es am Sprung. Wenn es in der Lage ist, die Vorderbeine gut anzuwinkeln und die Flexibilität seines Körpers nutzen kann, um sich über dem Hindernis rund zu machen, verbraucht es keine unnötige Kraft, um den Mangel an Technik am Sprung zu kompensieren.“

Dabei macht Dänemakr manches anders als andere Verbände. So werden hier Technik und Vermögen nicht getrennt benotet, sondern die Körkommission bewertet den Gesamteindruck des Pferdes am Sprung – wie das Pferd seinen Körper beim Absprung, über dem Hindernis und bei der Landung gebraucht, nach der es geschmeidig weiter galoppieren soll.

Diese Ansprüche erfüllten folgende Hengste:

  • Hesselhøj Captain Morgan v. Casallco/Crelido, Z.: Anders Uve Sjøbeck Hoeck, Nørre Aaby
  • Casper Ask v. Ci Ci Senjor Ask/Kannan, Z.: Stutteri Ask A/S, Martofte
  • Orlando Love Z v. Orlando/Stakkato, Z.: Lene Ibsen, Rødekro
  • Bøgegårdens Alaska v. Bøgegårdens Apollo/Carrico, Z.: ZG Mie Nielsen und Theo de Vos, Bolderslev
  • Caligula-Vitz v. Complete/Cosmeo, Z.: Lone Sørensen, Hammel
  • Chicago Z v. Cornet Obolensky/Diamant de Semilly, Z.: Michael Weisbjerg, Ølsted
  • Cordento II DWB v. Cornet Obolensky/Cardento, Z.: Linus Camitz, Glumsø
  • Fernando HH v. Favorit Ask/Lord Z, Z.: Frederikke Hilfling Hougaard, Næstved
  • Gracieux H.A.P. v. Grim St. Clair/Casir Ask, Z.: Helene og Kim Pedersen, Tørring
  • Hubert v. Humberto Ask/Carpaccio, Z.: René Fredslund, Give
  • Quinto Ask v. Quarz Ask/Ci Ci Senjor Ask, Z.: Stutteri Ask A/S, Martofte

Prämiert wurden Hesselhøj Captain Morgan, Casper Ask und Orlando Love Z.

 

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.