Holsteiner Dressurhengst Leandro gestorben

Uta Gräfs Grand Prix-Pferd Le Noir hat seinen Vater verloren. Im gesegneten Alter von 28 Jahren ist der Holsteiner Hengst Leandro v. Landgraf-Sawara xx in seiner zweiten Heimat Dänemark gestorben.

Nicht nur Uta Gräfs Le Noir stammt ab von Leandro, auch die Grand Prix-Pferde Lancelot (Falk Stankus), Lumiere (Pernille Orum, DEN) sowie Blue Hors Leredo (Maria Anita Andersen, DEN) und Le Mont H (Trude Hestengen, NOR) haben ihn zum Vater.

Neben Le Noir und Leredo lieferte Leandro unter anderem Judy-Ann Melchiors wunderbaren Schimmelhengst Levisto, Sieger in internationalen schweren Springen.  22 seiner 28 Lebensjahre verbrachte Leandro in Dänemark, wo er 1997 zum Elitehengst ausgerufen wurde. Auf sein Konto gehen sechs gekörte Hengste sowie zwei mit einer Goldmedaille ausgezeichnete Stuten.

Quelle

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.