Holsteiner Verband: Januar-Körung und Neuzugänge

(© Holsteiner Verband)

14 Hengste präsentierten sich in Elmshorn zur Januar-Körung vom Holsteiner Verband, acht wurden gekört, zwei für die Holsteiner Zucht gesichert.

Gekört wurden:

  • Der bereits Bundeschampionats-erfahrene Candinas v. Catoki-Calvados II aus der Zucht und dem Besitz von Sonja Zeiger in Inauen, Schweiz.
  • C-Hardwell v. Clinton-Corofino aus der Zucht von Jürgen Böge (Bunsoh) und im Besitz von Dirk Ahlmann, Reher.
  • Kingsland v. Kannan.Corofino aus der Zucht und bis dato im Besitz der Yeguada Campos in Spanien. Nun gehört er dem Holsteiner Verband.

Im Zuchtversuch wurden fünf Hengste anerkannt:

  • Der 21-jährige Selle Francais-Hengst Hym d’Isigny v. Qredo de Paulstra-Grand Veneur (Z.: Yvon Avice, Isigny sur Mer, Frankreich, B.: Lassergut Farms, Wellington, USA)
  • Der 20-jährige KWPN-Hengst Orlando v. Heartbreaker-Darco, der auf dem Gestüt van de Heffinck zur Welt kam und im Gestüt Famos in Syke stationiert ist.
  • Der sechsjährige OS-Hengst Chap II v. Cellestial-Contender aus der Zucht und im Besitz der Schmidt GbR in Neu-Benthen.
  • Der BWP-Hengst Manchester van’t Paradijs v. Elvis ter Putte-Kashmir van’t Schuttershof, der bei Joh. Rooms-van de Branden in Belgien zur Welt kam und Christian Schröder aus Bargteheide gehört.
  • Und schließlich der gerade vierjährige Belgier Million Dollar v. Plot Blue-Vigo d’Arsouilles aus der Zucht von Perry de Winter in Belgien und im Besitz der Holsteiner Hengsthaltungs GmbH.