KWPN-Hengst Goldberg nun bei Hubertus Schmidt

Reitmeister Hubertus Schmidt hat einen weiteren viel versprechenden Junghengst in Beritt bekommen: den fünfjährigen 2. Reservesieger der NRW-Körung 2013, Goldberg.

Goldberg ist ein KWPN-Hengst, ein Sohn des Amazing Star aus einer Mutter v. San Remo (dem Wolkentanz-, nicht dem Sandro Hit-Sohn). Seine Grundausbildung erhielt der schicke Rappe bei Danica Duen in Bad Oeynhausen. Sie hatte den Hengst aus dem Besitz der Gestüt Gut Neuenhog KG auch auf seine Körung in Münster-Handorf 2013 vorbereitet, die er als zweiter Reservesieger mit vielen Fans auf der Tribüne verließ. Im vergangenen Jahr stellte Danica in zwei Reitpferdeprüfungen vor, die er beide gewann. Im Januar ging der Hengst in Ankum eine Dressurpferdeprüfung der Klasse A, die er ebenfalls in einen Sieg ummünzen konnte. Bei seinem 30-Tage-Test in Neustadt/Dosse 2014 erhielt er eine Dressurnote von 8,66 und im Springen eine ebenfalls beachtliche 8,30. Das ergab eine gewichtete Endnote von 8,52.

Aus dem ersten Fohlenjahrgang des Goldberg ging unter anderem eine viertplatzierte Tochter beim Deutschen Fohlenchampionat in Lienen hervor sowie der Hengst Goldfinger, der mit 37.000 Euro teuerstes Fohlen bei der Fohlenauktions-Premiere in Riesenbeck wurde.

Im Stall von Reitmeister und Olympiasieger Hubertus Schmidt wird Goldberg Boxennachbar des zweifachen Bundeschampions und inzwischen S-ausgebildeten Escolar. Frischsamen von Goldberg, Escolar sowie dessen Vater Estobar, der ebenfalls bei Schmidt in Beritt ist, gibt es weiterhin über die Hengststation Ludger Beerbaum Stables in Riesenbeck.

„Wir freuen uns sehr auf die weitere Ausbildung von Goldberg durch Hubertus Schmidt, der bereits unsere Hengste Escolar, Estobar NRW und Florenciano bis zur schweren Klasse gefördert hat. Einen besonderen Dank möchten wir Danica Duen aussprechen, die unseren Goldberg so hervorragend ausgebildet hat“, erklären die Besitzer Eheleute Schürner vom Gestüt Gut Neuenhof.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.