Last Chance: 17.000 Euro für Number Right

Numero Uno stellte bei der zweiten Süddeutschen Fohlenauktion „Last Chance“ in Biblis die Preisspitze. Insgesamt wurden 34 Fohlen verkauft.

Number Right heißt das Hengstfohlen, das für den Tageshöchstpreis von 17.000 Euro an ein Gestüt aus Biblis verkauft wurde. Der Dunkelbraune v. Numero Uno-Alexis stammt aus der Zucht von Johann Tanner (Illertissen).

Bei der zweiten Auflage der Auktion der Süddeutschen Pferdezuchtverbände Vermarktungs GmbH kosteten vier Fohlen über 10.000 Euro. Neben Number Right zählen dazu das Hengstfohlen Feel Good v. Franziskus-Quando-Quando (Z.: Maik Katzke) für 13.000 Euro, das Hengstfohlen Touch down v. Toulon-Concetto (Z.: Klaus und Edwin Schuster) für 11.500 Euro sowie das Stutfohlen El Bundy v. Eldorado van de Zeshoek-Calido (Z.: Frank Timmreck) für 10.500 Euro.

Für die 34 ausgebotenen Fohlen erzielte Auktionator Thomas Münch bei seiner letzten Veranstaltung als Geschäftsführer der Süddeutschen Pferdezuchtverbände im Schnitt 6394 Euro. Im Vorjahr traten 24 Fohlen an und kosteten im Schnitt 5926 Euro. Insgesamt wurden 217.394 Euro umgesetzt.

Die Auktionsergebnisse