Marbach: 55.000 Euro Spitzenpreis bei Süddeutscher Auktion

Das bei der vorangegangenen Sattelkörung nicht zur Zucht zugelassene Springtalent Zapzerap wurde teuerstes Pferd bei der Süddeutschen Auktion in Marbach.

Der drei Jahre alte Zapzerap stammt ab von Zapatero VDL-Ramiro. Er brachte 55.000 Euro. Unter den bei der Sattelkörung für zuchttaugglich befundenen Hengsten kam nur einer zum Verkauf: Done von Don Diamond-Caprimond/T. Er kam für 25.500 Euro unter Auktionator Uwe Heckmanns Hammer.

Sieben ungekörte Hengste waren angeboten worden, sechs erhielten einen Zuschlag. Der Durchschnittspreis lag bei 22.417 Euro.

Preisspitze der Reitpferde war mit 51.000 Euro die fünfjährige Stute French Queen von French Kiss-Hohenstein/T. Drei der 28 Reitpferde fanden keinen neuen Besitzer. Der Rest brachte 23.368 Euro im Mittel.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.