Marbach: Was Rockiges für die Alb

Rock My Soul v. Rock Forever-Fürst Heinrich

(© Beelitz)

Das Haupt- und Landgestüt Marbach meldet einen Neuzugang unter seinen Landbeschälern: den bei der westfälischen Hauptkörung prämierten Rock Forever-Sohn Rock My Soul.

Demnächst soll Rock My Soul auf dem Marbacher Gestütshof Offenhausen aufgestellt werden. Zuvor wird Aufzüchter Wilhelm Holkenbrink ihn noch bei der Winterkörung in Hannover vorstellen. Der Hengst wurde in Münster-Handorf prämiert, aber nicht verkauft. Sein Samen soll über das Haupt- und Landgestüt Marbach in Kooperation mit dem niedersächsischen Landgestüt Celle und der Hengststation Holkenbrink vertrieben werden.

Mit letzterer verbindet Rock My Soul einiges. Denn er ist enger Verwandter des Holkenbrink’schenIngrid Klimke trainiert Franziskus“ href=“https://www.st-georg.de/?p=36117″> Stars Franziskus, Prämienhengst, Bundeschampion und nun in Ausbildung bei Ingrid Klimke. Rock My Soul stammt aus der Fiona v. Fürst Heinrich. Die wiederum ist eine Halbschwester zu Franziskus. Die beiden haben dieselbe Mutter: Antara v. Alabaster-Rubinstein. Sie stellte neben Franziskus und Fiona auch den gekörten und S-erfolgreichen Dementi v. De Niro. Züchterin des Erfolgs ist Elisabeth Albers in Löningen.

Rock My Soul selbst hat bei seiner Körung in Münster-Handorf gehalten, was seine Abstammung verspricht. Er verließ den Körplatz mit einer Prämie.

www.gestuet-marbach.de