Marbacher Wochenende: Rihanna war die teuerste

Die beiden Spitzenpferde des Marbacher Wochenendes, Rihanna und Dream Star.

(© Die beiden Spitzenpferde des Marbacher Wochenendes, Rihanna und Dream Star.)

Die siebenjährige Staatsprämienstute Rihanna brachte das meiste Geld bei der Reitpferdeauktion am Marbacher Wochenende. Positive Nachrichten gab es auch beim Durchschnittspreis.

Der stieg für die 31 verkauften Pferde nämlich auf 21.450 Euro, rund 3000 Euro mehr als im Vorjahr. Wobei die DSP-Stute Rihanna v. Relius-Akzento (Z.: Axel Pelikowsky, Briesen Alt Madlitz, A.: Danny Freudenberg, Müllrose) mit 68.000 Euro den Löwenanteil dazu beitrug. Sie wechselte in die USA.

Zweitteuerstes Pferd war mit 40.000 Euro die ebenfalls siebenjährige Württemberger Stute Dream Star v. Don Schufro-Rubinstein, gezogen und ausgestellt durch Kurt Fink in Ulm. Auch sie wird Deutschland verlassen, sie geht in die Schweiz. Beide Stuten, Rihanna und Dream Star, können bereits auf Erfolge in Dressurpferdeprüfungen der Klasse M verweisen.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.