Münster: Erneut Glanz für Gloria bei der westfälischen Eliteschau, Anika beste Springstute

Siegerstute-Dressur-Gloria-Stand

Gloria v. Goldberg, Siegerstute der Eliteschau in Münster-Handorf 2018 (© www.westfalenpferde.de)

Gestern wurden im Rahmen der Westfalenwoche in Münster-Handorf die besten dreijährigen Stuten Westfalens rangiert. KWPN-Hengst mal Westfalen-Stute war das Erfolgsrezept.

Zur Siegerstute 2018 kürte die Jury die Katalognummer 41, Gloria v. Goldberg. Züchter ist Hartmut Ahmann in Westerkappeln, Aussteller das Gestüt Gut Neuenhof, wo ja auch der Vater Goldberg stationiert ist. Glorias Muttr, die Staatsprämienstute Riparossa v. Rock Forever-Fleurop-Mon Cheri wurde 2010 mit dem 1 B Preis Eliteschau ausgezeichnet und brachte mit der Vitalis-Tochter Viva-la-Vida schon einmal eine Kandidatin für Münster-Handorf. Gloria machte ihrer Familie auch schon bei der Stutenleistungsprüfung Ehre, die sie mit einer Dressurnote von 9,1 und einer Springnote von 8,25 abschloss, Gesamtbewertung: 8,62.

Dies ist übrigens schon der zweite Titel, den Gloria dieses Jahr verliehen bekam. Vor wenigen Wochen hatte sie schon beim Deutschen Stutenchampionat in Lienen die Nase vorn gehabt.

Siegerstute Springen

Beste Springerin wurde die Arezzo VDL-Tochter Anika, gezogen und im Besitz von Heinrich Ramsbrock. Die Mutter Calina v. Calico-Cornet Obolensky-Graziano verließ den Endring der Stutenschau 2012 als drittbeste. Sie hat außerdem einen gekörten Halbbruder, Cocobell v. Confiance. Aus dem Mutterstamm kommen mehrere in Klasse S erfolgreiche Sportpferde, sowohl in Dressur als auch in Springen, z.B. der Belissimo M-Sohn Ballantines, der mit Christoph Koschel Grand Prix ging.

Auch Anika hat eine überdurchschnittliche Stutenleistungsprüfung abgelegt mit einer 8,85 für die Springanlage und einer 7,7 in der Dressur, 8,26 insgesamt.

Den Katalog finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.