Münster: Westfalen-Championate & Bundeschampionatsnominierungen

Weitere Westfalenchampions

Fünfjährige Dressurpferde

Bei den fünfjährigen Dressurpferden qualifizierten sich zwei Pferde fürs Bundeschampionat (Note 8,0 und besser): der Hengst Flanell v. Fidertanz-De Niro unter Vera Nass mit einer 8,3. Da Flanell jedoch ein Hannoveraner ist, ging der Titel des Westfalenchampions in dieser Altersgruppe an den mit 8,0 ebenfalls für Warendorf gesetzten Sieger der zweiten Abteilung, den Hengst Real Grandios v. Real Diamond-Fürst Grandios (Z.: Josef Altenrichter, B.: Jill Jessica Mieleszko-Vekens) unter Rebekka Rösler.

Sechsjährige Dressurpferde

Sieger der Prüfung und Westfalenchampion der sechsjährigen Dressurpferde wurde mit einer Gesamtnote von 8,5 die Stute Let it be v. Lissaro-Florestan (Z. u. B.: Herbert Laumann) unter Silke Ottenjann.

Sie ist damit genauso für das Bundeschampionat qualifiziert wie der von Marita Pundsack vorgestellte Oldenburger Final Destination v. Fidertanz-Royal Diamond (Z.: Clemens-August Berding, B.: Patrick Deer) und der Landgestütshengst Flavis v. Flanagan-Ehrentusch (Z.: Hermann Berger) unter Anja Wilimzig. Beide wurden mit jeweils 8,0 Zweite.

 

Vierjährige Springpferde

Die jüngsten Springpferde traten im Rahmen einer Springpferdeprüfung der Klasse A** gegeneinander an. Hier siegte Lisa Simpson v. Los Angeles-Ferragamo (Z.: Ludger Kuhn, B.: Beate Kuhn) mit einer 8,2 unter Henrik Zurich.

 

Fünfjährige Springpferde

Bei den Fünfjährigen im Parcours holte Comanche v. Comme il faut-Levantos aus der Zucht der Sportpferde Merschformann GmbH mit Frank Merschformann und der Note 9,2 in der Spezial-Springpferdeprüfung der Klasse M überlegen den Titel.

 

Sechsjährige Springpferde

Die sechsjährigen Springpferde treten gegen die Uhr in einem M**-Springen mit Stechen gegeneinander an. Hier hatte Candida N v. Cornado II-Anmarsch (Z. u. B.: ZG Neuhaus und Robers) mit Christina Gierlich die Nase vorn.

 

Geländepferdeprüfungen

Und schließlich waren da noch die Geländepferdeprüfungen, die zu einem Fest für die Familie Bergendahl, also Vater Helmut und Sohn Arne, wurden. Die Bergendahl stellten sämtliche Champions vor, teils aus eigener Zucht. Bei den Vierjährigen siegte Chirifin v. Chiriwell-General Assembly (Z.: Heinrich Bergendahl) unter Helmut Bergendahl.

Arne Bergendahl ritt mit Sans Souci v. St. Louis-Upan La Jarthe AA (Z.: Antonius Büning) den Champion Fünfjährigen und mit Lamango v. La Calido-Templer GL xx (Z.: Helmut Bergendahl) auch den der Sechsjährigen.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.