Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt: Antje Lembke wird Zuchtleiterin

Bildschirmfoto 2019-01-29 um 17.19.33

Antje Lembke (Foto: Björn Schroeder)

Antje Lembke tritt in die Fußstapfen von Dr. Ingo Nörneberg und löst den bisherigen Zuchtleiter zum Ende des Jahres ab. Die bisherige Geschäftsführerin und stellvertretende Zuchtleiterin freut sich auf ihre neue Aufgabe: Zuchtleiterin beim Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt.

„Besonders wichtig ist mir, dass die Zusammenarbeit mit den Züchtern des Verbandes gut funktioniert“ betont Lembke. „Es ist sicherlich schwer, in die Fußstapfen von Dr. Nörenberg, der ein immenses Wissen um die Stutenstämme in Brandenburg-Anhalt hat, zu treten. Aber ich denke, mein Wechsel ist auch eine Chance für alle. Ich bringe sicherlich mit meinem Netzwerk gerade im DSP Zuchtgebiet viel Hintergrund mit, von dem alle profitieren können“, erklärt sie.

Und auch der Zuchtverbandsvorsitzende, Wolfgang Jung, zeigt sich sehr positiv: „Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, mit Antje Lembke eine der profiliertesten Frauen in Deutschland für diese Aufgabe gewinnen zu können. Sie kommt nicht nur selbst aus einer erfolgreichen Züchterfamilie unseres Verbandes, sondern hat auch in ihrer bisherigen Arbeit bewiesen, dass sie große Erfahrung nicht nur beim Deutschen Sportpferd, sondern auch in der ganzen Rassenvielfalt unser Pferde und Ponys mitbringt.“

Antje Lembkes Laufbahn

Ihr Know-How im Bereich des Deutschen Sportpferdes (DSP) erlangte Antje Lembke durch eigene Erfahrungen im Bereich der Zucht. Mit Pandora v. Paradiesvogel fing alles an. Pandora bekam Antje nach Abschluss des Biologie-Diploms von ihrem Vater geschenkt. In Anpaarung mit Samba Hit I brachte sie die bedeutende Zuchtstute Sophie zur Welt. Sophie ist die Mutterstute von DSP De Sandro (v. Decurio). Der Prämienhengst wurde drei Mal hintereinander zum Süddeutschen Champion gekürt – das schaffte bisher noch kein anderes Sportpferd. Und auch der Bundeschampionatsteilnehmer DSP Farell (v. Fürst Wettin) ist ein Sohn von Sophie.

Neben der erfolgreichen Zucht war Antje Lembke ab 2008 in der sächsischen Zuchtleitung in Moritzburg tätig und dort insbesondere für Leistungsprüfung und Zuchtwertschätzung für das Schwere Warmblut zuständig. 2013 wechselte sie zum Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen. Ein Jahr später belegte sie dort das Amt der Geschäftsführerin und der stellvertretenden Zuchtleiterin. Nun steht die nächste Herausforderung vor der Tür!

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.