Neustadt/Dosse: 50-Tage-Test-Sieger von Viscount

Verden Intrenational

Viscerado v. Viscount auf dem Weg zur Silbermedaille beim Hannoveraner Springpferdechampionat. (© www.landgestuetcelle.de)

Der Celler Landbeschäler Viscount entwickelt sich allmählich zum Hoflieferant von Deutschlands Hengstleistungsprüfungen. Zum zweiten Mal hintereinander stellte er den Sieger in Neustadt/Dosse.

Diesmal stand im Brandenburger Haupt- und Landgestüt der 50 Tage-Test für springbetonte Hengste an. Als Sieger ging daraus einer hervor, der dieses Jahr schon an anderer Stelle geglänzt hatte: Viscerado v. Viscount-Raphael-Eiger aus der Zucht von Heinrich Hacke in Meinersen und ausgestellt durch das Landgestüt Celle. Viscerado hatte im Sommer bereits Silber beim Hannoveraner Springpferdechampionat gewonnen. In Neustadt Dosse überzeugte er nun mit einer Gesamtnote von 9,19. Hervorzuheben sind dabei die Einzelnoten für die „inneren Werte“ Interieur, Charakter, Temperament und Leistungsbereitschaft, die allesamt mit 9,5 bewertet wurden. Fürs Vermögen gab es ebenfalls eine 9,5, für die Manier eine 9,0. Und die 10,0 im Gesamteindruck.

Viscount hatte Ende September auch den Sieger des 14-Tage-Tests gestellt. Und auch dies war ein Youngster aus dem Landgestüt Celle gewesen.

Platz zwei

Auch der zweitbeste Hengst vertritt den Hannoveraner Verband: Argento Vivo v. Armitage-Vulkano-Stakkato, gezogen und ausgestellt durch Norbert Bramlage in Dinklage. Auch hier gab es dreimal eine 9,5 für alles im Bereich Charakter sowie ähnliche Springnoten. Lediglich im Gesamteindruck wurde es „nur“ die 9,0 statt der 10.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.