Nordic International Sales: 56.000 Euro für Stutfohlen v. Franklin

bf6b7458-f335-40fd-aded-8b98e51b7895

Auf den Namen Gørklintgårds Blackberry hört dieses Stutfohlen v. Franklin in eleganter schwarzer Jacke, das bei der Auktion den Höchstpreis erzielte. (© www.ridehesten.com)

Bei der Nordic International Sales, einer Kooperation zwischen Helgstrand Dressage und des Dänischen Warmblut Verbandes wurden am vergangenen Samstag 15 ausgewählte Dressurfohlen versteigert. Durchschnittlich fanden die Fohlen für rund 23.700 Euro neue Besitzer.

Ein tolles Ergebnis, wie Ulrik Kristensen vom Auktionskomittee befand. Er betonte, dass der Erfolg in erster Linie den Züchtern zu verdanken sei, die ihre Top-Fohlen bis zur Auktion gesichert haben.

Jørgen Ravn heißt der Züchter des Stutfohlens Gørklintgårds Blackberry, das den Höchstpreis von 56.000 Euro erzielte. Er paarte seine Gørklintgårds Santos-Stute Blueberry mit Franklin an. Ausgestattet mit großem Trabablauf und einer exzellenten Galoppade, besticht das Fohlen mit seiner weiblichen Aufmachung. Blackberry kommt aus einem Stamm, der mehrere S-Dressurpferde hervorgebracht hat. Großmutter Gørklintgårds Brody v. Quarterback war Stute des Jahres in Dänemark und ist Mutter des gekörten Gørklintgårds Shaolin.

Der Hengst Franklin stellte in der Kollektion sogar zwei weitere Fohlen. Das Stutfohlen Fay aus einer Don Romantic-Mutter fand für 20.000 Euro neue Besitzer. Halbbruder Firecracker Pilekær, ein Hengstfohlen, das Zack als Muttervater vorweisen kann, erzielte ein Gebot von 10.500 Euro.

Zwei weitere 50.000-Euro-Fohlen

Auf ähnlich hohem Preisniveau wie Gørklintgårds Blackberry bewegte sich auch das teuerste Hengstfohlen der Auktion. 54.000 Euro legten die neuen Besitzer für den hübsch gezeichneten Gammelenggårds Galiano auf den Tisch. Das Hengstfohlen stammt ab von Grand Galaxy Win, den die Züchter mit einer Blue Hors Don Romantic-Stute anpaarten. Neben seiner nahezu perfekten Aufmachung zeichnen Gammelenggårds Galiano ein aktives Hinterbein und eine sehr gute Schulterfreiheit aus.

www.ridehesten.com

Gammelenggårds Galiano (© www.ridehesten.com)

Ein weiteres Fohlen knackte die 50.000 Euro-Marke bei den Nordic International Sales. Auktionskomittee-Chef Ulrik Kristensen dürfte sich gemeinsam mit Lena Kristensen ganz besonders darüber gefreut haben. Denn Jaspar v. Janeiro Platinum aus einer Dancier-Mutter wurde von Kristensen selbst gezogen. Genau 50.000 Euro bezahlten die Käufer aus Kanada für den Hengstanwärter, der bei großrahmigem Erscheinungsbild genügend Eleganz und gute Proportionen mit sich bringt. Da wundert es nicht, dass er bestes Hengstfohlen im Rahmen seiner Fohlenschau geworden ist.

Er entspringt einem der besten Stämme der dänischen Warmblutzucht, die mit vielen gekörten Hengsten, erfolgreichen Zuchtstuten und Mannschaftsolympiasieger Mistral Hjoris (Laura Tomlinson/GBR) auftrumpfen kann.

www.ridehesten.com

Jaspar v. Janeiro Platinum. (© www.ridehesten.com)

Mit dem Namen der Auktion, Nordic International Sales, hat der Verband des Dänischen Warmbluts nicht zu viel versprochen. Potenzielle Käufer aus Österreich, Kanada, Deutschland, den Niederlanden, Schweden sowie Großbritannien gaben Gebote via Telefon und auch online ab. Mit dem Ergebnis der Auktion sehr zufrieden, soll das neue Set-Up laut Karstensen für Auktionen auch in Zukunft praktiziert werden – auch in 2021! Interessierte aus dem Ausland können also auch dann wieder bequem von Zuhause aus mitbieten.

Die Ergebnisse der Auktion finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.