Nummer eins im Landgestüt Celle

Celle hat einen weiteren Top Springpferdevererber im Angebot.

Es handelt sich um den jüngst in den Niederlanden mit der höchsten Auszeichnung, „preferent“, bedachten Libero H-Sohn Numero Uno. Der 16-jährige Hengst stammt mütterlicherseits ab von Lord Calando-Ahorn Z.

Unter Marco Kutscher war er international erfolgreich und kann auch bereits auf Nachkommen im Sport verweisen. Zu den bekanntesten zählen Tamino von Marc Houtzager (NED), Take Off von Eric Lamaze (CAN) und Urgent unter Steve Guerdat (SUI).

Frischsamen von Numero Uno kann über die Station Celle bezogen werden, Kostenpunkt: 318 Euro plus 1590 Euro bei Trächtigkeit bis zum 1. Oktober 2011. Als Nachweis der Nichtträchtigkeit werden nur tierärztliche, mit Stempel und Unterschrift versehene Bescheinigungen anerkannt, die bis zum 1. Oktober (Poststempel) vorgelegt werden müssen.

Hier finden Sie ein Video von Numero Uno