Oldenburger Fohlen-Auktion mit Vitalis‘ Erben und 1,60 m-Perspektiven

Anzeige
Vitaly v. Vitalis – Fürst Romancier_gr. Feldhaus

Vitaly v. Vitalis - Fürst Romancier (© Große Feldhaus)

Die Crème de la Crème des Fohlenjahrgangs 2020 kommt dieses Wochenende bei der 19. Elite-(Online-)Fohlenauktion des Oldenburger Verbandes unter den Hammer. Noch bis zum 29. August kann geboten werden – und das lohnt sich!

In der Dressurkollektion der 19. Oldenburger Elite-Fohlenauktion überzeugt beispielsweise der große Vitalis mit seinen Nachkommen. Er selbst war ja Sieger im Finale des Nürnberger Burg-Pokals unter Isabel Freese. Inzwischen hat der KWPN-Hengst v. Vivaldi seine Vererbungsleistung zigfach unter Beweis gestellt. Man denke nur an die Bundeschampionesse und Weltmeisterin der jungen Dressurpferde, Victoria’s Secret usw.

Für die anstehende Auktion hat Vitalis gleich drei seiner Kinder geschickt. Da ist beispielsweise die Katalognummer 28, Vitaly. Seine Mutter, Große Flamme v. Fürst Romancier-De Niro, ist die Schwester zum Siegerhengst der Oldenburger Sattelkörung 2015, Boreas v. Bordeaux, der ebenso über die Vechtaer Auktion ging wie die weitere Schwester Große Freude v. Fürstenball, inzwischen im Viereck bis S erfolgreich. Hinzu kommen aus direkter Verwandtschaft die Fohlen-Preisspitzen Fürst von Jever v. Fürst Romancier (45.000 Euro), Great Stone v. Grey Flanell (50.000 Euro) und Vallauris v. Vitalis (50.000 Euro).

Die Katalognummer 41 trägt Veritas v. Vitalis-Sandro Hit-Rubioso N. Die Mutter von Veritas, Sandros-Soraya, hat bereits talentierte Fohlen für Oldenburg geliefert: Tollität M v. Totilas (22.000 Euro) und De Lovely v. De Niro (20.000 Euro). Die Schwester der Mutter, Sorena M, brachte den gekörten Don Finito v. Don Schufro, S-erfolgreiche Zukunftshoffnung von Friederike Tebbel.

Auf den Namen Velvet Black hört die Katalognummer 42 und hier ist der Name Programm. Die Mutter, Sanetra M, ist die Schwester des gekörten Oldenburger Landeschampions Samour, des Prix St. Georges-erfolgreichen Samour M v. San Amour (USA) und der Stuten Sinetra v. Sandro Hit, Mutter des Grand Prix-Pferdes Rasputin v. Rubin-Royal (Robert Acs/HUN) und Siretra v. Sir Donnerhall, die die gekörten Hengste Fürstenhall und Drosa Don Furitello (beide v. Fürstenball) brachte.

Geboren für 1,60 Meter

Überragend ist auch die Qualität der Kollektion der Springfohlen. Da ist beispielsweise die Katalognummer 46 mit Namen Monopoly v. Taloubet Z-Kannan. Allein die beiden direkten Väter – Olympia-Bronzegewinner Taloubet Z, Christian Ahlmanns langjähriger Superstar im Parcours, der sich erst jetzt nach seiner aktiven Karriere vermehrt seiner zweiten Laufbahn als Deckhengst widmen kann, und Kannan, der mit Nino des Buissonnets einen einen Olympiasieger stellte und die WBFSH-Rangliste der weltbesten Springpferdevererber anführte.

Die Mutter ist die Schwester zweier internationaler 1,40 Meter-Pferde, beide aus der Anpaarung mit Cassius Clay: Captain (Niklas Betz) und Catinka (Steffen Hauter). Die Großmutter Maylin ist die Schwester zu fünf (!) Pferden, die in Springen über 1,50 Meter und höher erfolgreich sind, beispielsweise David Wills international siegreichem Forest Gump.

Die vierte Mutter, Monodie, hat ihre Qualitäten selbst im Sport bis 1,50 Meter bewiesen und brachte noch bessere Kinder: Monodie H, die mit David Will auf Fünf-Sterne-Niveau siegreich und platziert war, Monodie II H, die unter Georgina Bloomberg die USA vertritt, und Chasseur en blanc mit Dominique Michelle Weber.

Informationen zur Auktion

Die Kollektion der 19. Online Elite-Fohlenauktion präsentiert von Mittwoch, 26. August bis Samstag, 29. August einige der besten Fohlen des Jahrgangs 2020. Sichern Sie sich Ihren Nachwuchsstar hier:

https://oldenburg.auction/auctions/19-elite-fohlenauktion-2020-teil-2

Registrieren Sie sich ganz einfach und los geht’s. Sie haben Fragen zur Oldenburger Elite-Fohlenauktion? Dann wenden Sie sich gerne jederzeit an das Oldenburger Supportteam unter Tel. +49(0)173-7573538 oder per E-Mail an [email protected].

Alternativ können Sie sich ganz bequem von zuhause unser Tutorial „So funktioniert die Oldenburger Online Auktion“ unter https://youtu.be/DpllbFnYD5w anschauen. Hier erklären wir Ihnen, wie Sie für Ihren Wunschkandidaten bieten.

Beratung und Kundenservice:

Dressurpferde:

Thomas Rhinow: +49(0)172-9748487 oder [email protected]
Daniel Pophanken: +49(0)175-2930926 oder [email protected]
Manuel Springhetti: +49(0)170-7093018 oder [email protected]

Springpferde:

Philip Bölle: +49(0)171-1893792 oder [email protected]

Informationen, Telefon-Bietaufträge und Katalogbestellungen:

Elisabeth Gerberding: +49(0)4441-935512 oder [email protected]
Heike Arends: +49(0)4441-935531 oder [email protected]