Online-Fortbildung für Pferdezüchter: Jederzeit abrufbar!

Bildschirmfoto 2020-03-24 um 16.10.40

Symbolbild (© www.toffi-images.de)

Die ersten Online-Seminare der deutschen Landgestüte Themen rund um das Management der Zuchtstute sowie neue Reproduktionstechniken sind bereits Geschichte. Wer die Live-Seminare verpasst hat, kann sich die Aufzeichnungen nun auch online ansehen.

Und zwar noch bis zum 15. April 2021. Es habe ein so großes Interesse an den Seminaren gegeben, dass ein Aufzeichnungsarchiv errichtet wurde. Dort können sich erfahrene Pferdezüchter und Neueinsteiger in der Pferdezucht die Live-Seminare nachträglich ansehen. Im Rahmen der Seminare wurden auch die Hengste der Landgestüte Celle und Warendorf online präsentiert. Ebenso handhaben es auch die Landgestüte Marbach und Schwaiganger, die mit ihren Online-Seminaren aber erst am 23. Februar und 3. März an der Reihe sind.

Wer sich bei Reprotraining für ein bereits abgelaufenes Seminar anmeldet, erhält den Zugangslink für die Aufzeichnung im Anschluss per E-Mail.

Anerkannte Fortbildung

Weil aufgrund der Corona-Pandemie derzeit keine Präsenz-Fortbildungen stattfinden, ist die Seminarreihe als Zuchtrichter (FN) als Fortbildung anerkannt.

Schwerpunkte der Vorträge sind das Management der Zuchtstute, Management der tragenden Stute und Geburt, Embryotransfer und OPU-ICSI und genetische Untersuchungen in der Pferdezucht. Auch die fachliche Diskussionen mit den Teilnehmern sowie die Podiumsdiskussionen werden aufgezeichnet. In allen vier Seminaren werden zwischen zwei Fachvorträgen Dressurhengste und im Anschluss Springhengste des gastgebenden Gestüts präsentiert.

Die Teilnahmegebühren für die gesamte Seminarreihe belaufen sich auf 60,00 Euro. Persönliche Mitglieder der FN bezahlen nur 45 Euro.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.