Sandro Hit-Mutter Loretta – die „Über-Oma“ lebt nicht mehr

pvh-160810-RIO-6989

Sandro Hit-Sohn Show Star (© Pauline von Hardenberg)

Eine Zuchtstute, die maßgeblich über ihre gekörten Söhne die Dressurpferdezucht der vergangenen 20 Jahre geprägt hat, lebt nicht mehr: Die Oldenburger Stute Loretta v. Ramino-Luciano wurde 30 Jahre alt.

Die ganz große Karriere war ihr zunächst nicht in die Wiege gelegt: Kein berühmter Züchter, kein sagenumwobener Stutenstamm. Trotzdem hat Loretta, primär über ihre drei gekörten Söhne, Zuchtgeschichte geschrieben: Sandro Hit, Diamond Hit und Royal Hit. Der Rappe Sandro Hit steht nach wie vor bei Paul Schockemöhle und hat wie kaum ein zweiter Hengst die Dressurpferdezucht in Deutschland und darüber hinaus geprägt. Er steht an dritter Stelle der WBFSH-Weltrangliste der besten Dressurpferdevererber. Sein Sohn Showtime gewann unter Dorothee Schneider Gold in Rio, und Weihegold von Isabell Werth stammt auf einer Sandro Hit-Mutter. Diamond Hit v. Don Schufro, braun, steht im Gestüt Sprehe, war selbst Grand Prix erfolgreich und zählt zu den Hengsten, die den Genpool des Donnerhall weiter tragen. Er wird auf Platz bei der WBFSH geführt. Der Dunkelfuchs Royal Hit v. Royal Dance ist jetzt in Australien beheimatet.

Insgesamt haben diese drei Hengste 231 gekörte Söhne, die weltweit decken.

Als die Oldenburger Stute Loretta v. Ramino-Welt As 1987 bei Züchter Reinhold Harder in Bramsche unweit von Osnabrück zur Welt kam, ein braunes Stutfohlen mit hübschem Gesicht, konnte niemand ahnen, was für ein Pferd dort heranwuchs. In der fünften Generation taucht der polnische Name Barabasz auf, dann ist der weitere Stammbaum unbekannt. Windspiel von Waidmannsheil hieß die Tochter besagter Barabasz-Stute, die L-Dressur erfolgreich war in den 1970er Jahren und die dann in der Zucht eingesetzt wurde. Ihre Luciano-Tochter Lucie ist die Großmutter von Loretta. Während Welt As, der Muttervater von Loretta auch einige Dressurpferde gebracht hat, der prominenteste ist der Olympiasieger von 2000, Anky van Grunsvens (NED) Bonfire, waren Ramino – selbst Europameister im Juniorenbereich unter Melanie Kötter – und Luciano vor allem Hengste mit Nachkommen im Springsport. Auch Sandro Hits Vater Sandro Song war von der Abstammung her ein Springpferd. Trotzdem brachte der 1993 geborene Sandro Hit unzählige Dressurpferde.1997 kam dann Diamond Hit und 2000 Royal Hit zur Welt.

Im Alter von 30 Jahren ist die Stute nun verstorben.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.