Trakehner kören elf Hengste, Imperio-Enkel wird Siegerhengst

www.sportfotos-lafrentz.de

Noch einmal Millennium: Siegerstute Heavenly Brown v. Millennium-Le Rouge     Foto: www.sportfotos-lafrentz.de

Bereits am Samstag wurde die Jahressiegerstute gekürt. In der äußerst hochklassigen Konkurrenz stand die Staatsprämienstute Heavenly Brown v. Millenium-Le Rouge (Z.: Christian Röhl, Stendal, Bes.: Trakehner Gestüts Staffelde, Berlin) an der Spitze. „Sie verkörpert den Trakehner Typ schlechthin“, kommentierte Richter Claus Schridde, „aber Typ ist nicht alles, sondern die Bewegung ist entscheidend und für ihre Bewegung hat diese Stute von uns Maximalnoten bekommen. Qualität setzt sich eben einfach durch.“ Reservesiegerin wurde Arosa v. Kentucky-Gribaldi (Z.: Peter Heinen, Issum, Bes.: Gestüt G’Schlössl, Murtal/Österreich) vor der Drittplatzierten Fleur v. Kentucky-Grafenstolz (Bes.: Gestüt G’Schlössl, Murtal). Sie ist die mütterliche Halbschwester zum Prämienhengst v. Berlusconi.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.