Trakehner Siegerhengst Kaiser Milton wegen Lahmheit reklamiert

Neumünster – Trakehner Hengstmarkt 2017

Trakehner Siegerhengst 2017: Kaiser Milton. Doch die Karriere scheint zu Ende zu sein, noch ehe sie so richtig begonnen hat. Der Grund: der Hengst ist lahm. (© Stefan Lafrentz)

Trakehner Siegerhengst Kaiser Milton wegen Lahmheit reklamiert. Der Hengst steht zur Zeit nicht mehr auf dem Klosterhof Medingen sondern in einer Klinik.

Die Zukunft des Trakehner Siegerhengstes des Jahres 2017, Kaiser Milton v. Millennium, ist unklar. Burkhard Wahler vom Klosterhof Medingen hatte den Rappen beim Internationalen Trakehner Hengstmarkt für 320.000 Euro Zuschlagpreis ersteigert. Einen Hengststall ganz ohne Trakehner Hengst sei nichts für ihn, hatte Wahler gesagt.

Auf dem Klosterhof Medingen hat nicht nur der kürzlich eingegangene Hannoveraner De Niro gestanden, sondern auch die Trakehner Hengste Caprimond und dessen Sohn Hohenstein sind hier Zeit ihres Lebens zum Einsatz gekommen. Dabei hatten sie nicht nur Einfluss auf die Trakehner Population, sondern auch auf große Warmblutzuchtverbände weltweit genommen. Aktuelles Beispiel ist der Weltranglisten-Fünfte Atterupgaards Cassidy v. Caprimond von der Dänin Catherine Dufour. In Anspielung auf diese Strahlkraft hatte der Trakehner Zuchtleiter Lars Gehrmann in der aktuellen Ausgabe des Magazins des Trakehner Verbandes geschrieben: „Ich würde mir wünschen, dass Kaiser Milton auf dem Klosterhof zu einem Caprimond der Neuzeit wird!“ Doch daraus wird wohl vorläufig nichts. „Bedauerlicherweise kam das Pferd bereits lahm bei uns auf dem Klosterhof Medingen an. Wir haben den Hengst dann in die Klinik gebracht zur weiteren Untersuchung. Anschließend haben wir ihn reklamieren müssen“, sagte Burkhard Wahler gegenüber St.GEORG online.

Kaiser Milton ist einer von mittlerweile 30 gekörten Söhnen des Trakehner Hengstes Millennium, der über seinen Vater Easy Game ein Enkel von Gribaldi ist. Dieser Rappe wiederum war nicht nur selbst Trakehner Siegerhengst, sondern war unter dem Niederländer Edward Gal auch international im Dressursport erfolgreich. Sein prominentester Sohn ist der KWPN-Hengst Totilas und auch Jessica von Bredow-Werndls Championatspferd Unee BB hat den Kostolany-Sohn zum Vater.

Trakehner Verband will Fall Kaiser Milton vorerst nicht weiter kommentieren

Der Trakehner Verband möchte sich nicht weiter äußern sondern verweist lediglich auf das schwebende Verfahren:

„Der Trakehner Siegerhengst Kaiser Milton ist von seinem Käufer Burkhard Wahler, Klosterhof Medingen, wegen Lahmheit reklamiert worden und steht derzeit unter tierärztlicher Aufsicht. Da es sich um ein schwebendes Verfahren handelt, zu dem die tierärztlichen Untersuchungen und Stellungnahmen noch nicht abgeschlossen sind, gibt es zur Zeit noch keine weiteren Informationen.“ So schreibt es der Trakehner Zuchtleiter Lars Gehrmann in einem Aktenvermerk vom 7. November 2017.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.


Hinterlasse einen Kommentar zu Wahler brengt Nederlandse Trakehner kampioen terug wegens kreupelheid • Horses.nl Antworten abbrechen