Vechta: 33 von 42 Hengsten gekört beim Pferdestammbuch Weser-Ems

40_Kastanienhof_Kentaur_Stand_Vechta_14_BECKER.jpg

Das war eine stattliche Ausbeute – von den 42 angemeldeten Hengsten verließen 33 den Körplatz des Pferdestammbuchs Weser-Ems in Vechta mit einem positiven Körurteil. Die meisten davon waren Deutsche Reitponys, von denen Kastanienhof Kentaur zum Klassenprimus gekürt wurde.

19 Reitponys waren angetreten, zehn wurden gekört, fünf prämiert. Die Schärpe des Siegers wurde Kastanienhof Kentaur v. Kennedy WE umgelegt. Der Hengst kam auf dem Kastanienhof in Sage-Haast zur Welt und wird dort wohl auch bleiben. Denn wie der Kastanienhof auf seiner Homepage berichtet, soll Kentaur „das Blur seines Vaters Kennedy WE und seines Großvaters Kaiserjäger xx auf dem Kastanienhof bewahren.“ Auch von der Mutterseite kommen gute Gene bei Kentaur. Seine Mutter, die St. Pr./El. St. Delight v. FS Don’t Worry stellte bereits den Siegerhengst 2012, Cockney Cracker und zwei Staatsprämienstuten.

Als Reservesieger wurde Dirigent v. Dimension AT-Champus K (Z.: Reinhard Kramer, Lathen-Wahn, A. T. Schurf, Bedburg) ausgezeichnet. Bester Springer und gleichzeitig zweiter Reservesieger wurde Gismo v. Calido-G-Florencio aus der Zucht von Thomas Evers in Deintrup und im Besitz von Ulrike Heckmann, Vechta.

Weser-Ems-Zuchtleiterin und Geschäftsführerin Mareille Oellrich-Overesch: „Diese hohe Quote erklärt sich mit einem ausgesprochen qualitätsvollen Jahrgang und der strengen Selektion im Rahmen unserer Vorauswahlen.“ Ihr und ihren Kollegen in der Körkommission zur Seite stand erstmals auch ein Vertreter der Westfälischen Körkommission. Der bekam neben den Reitponys auch noch andere qualitätvolle Junghengste zu Gesicht.

So wurde alle fünf vorgestellten Mini-Shetland-Hengste gekört. Zum Sieger wurde Floris v.d. Drosthoeve (v. Gold Star v.d. Beatrixlaan, Z.: A.J.M. Hurenkamp, NL-Beemte-Broekland, B.: Anja u. Markus Möschter, Warendorf) gekürt. Das Lot der vier gekörten Shetland-Hengste führte Likedeelers Wilke (v. Wargrave of shetlane, Z.: Sonja Zanter, Aurich, B.: Gerd Thümler, Jade) an. Im Klassement der Deutschen Classic-Ponys überzeugte Eichenwalls Karlo (v. Knut v.d. Bollheide, Z. u. B.: Johannes Janssen, Aurich).

Vier Welsh A-Hengste wurden gekört. Bester unter ihnen war Leybuchts Lui (v. Boniface Llewelyn, Z.: Enno u. Stephan Siemers, Leybuchtpolder, B.: Stefan Büermann, Bakum). Ebenfalls vier Welsh B-Hengste erhielten das Go für die Zucht. An der Spitze stand Tiamo (v. El.H. Tizian, Z.: u. B.: Johannes Krone, Dinklage).

Die Siegerschärpe bei den beiden gekörten Edelbluthaflingern wurde Auryno (v. Auryn, Z.: Michael van Faassen, Neuenhaus, B.: Petra Höpe-Schneidewind, Dötlingen) umgelegt. Weiterhin gekört: der Fjordhengst Harvard (v. Herko WE, Z. u. B.: Gerd Ostermann, Berne), der Haflinger-Hengst Atego (v. Aikon, Z.: Dietmar u. Karin Müller, Bruchhausen-Vilsen, B.: Hergen Rüscher, Berne) und der Friesenhengst Kasan (v. Hugo, Z.: A. Kleis, NL-Rinnewold, B.: Stefan Heyduschka, Wahlstedt).

Alle Ergebnisse unter www.pferdestammbuch.com.