Warendorf: Neun Siebenjährige zur zweiten WM junge Dressurpferde-Sichtung zugelassen

Fürsten-Look beim Bundeschampionat 2015, wo er unter Isabel Freese den Titel der vierjährigen Hengste holte. (© Beelitz)

Um einen Startplatz bei den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde in Ermelo (2. bis 5. August) bewarben sich in diesem Jahr so viele Paare, dass die Sichtungen am DOKR in Warendorf schon einen Tag früher begannen. Zum zweiten Selektionstermin der Siebenjährigen am 3. Juli wurden diese Pferde zugelassen.

Die Pferde werden sowohl beim Training nach freiem Ermessen der Reiter unter die Lupe genommen als auch in der FEI-Einlaufprüfung für die Sieben- bzw. Sechs- und Fünfjährigen.

Heute konnten sich die folgenden neun Siebenjährigen für die zweite Sichtung empfehlen:

  • Brianna, Westfalen-Stute v. Bvlgari-Rohdiamant unter Kira Wulferding
  • Elfenkönig, Hannoveraner Wallach v. Edward-Amerigo Vespucci xx (Alexandra Bimschas)
  • Flora, Hannoveraner Stute v. Floriscount-Hohenstein (Ann-Christin Wienkamp)
  • Fürsten-Look, Hannoveraner Hengst v. Fürstenball-Londonderry (Isabel Freese)
  • Hanami, Oldenburger Stute v. Dante Weltino – His Highness (Sandra Nuxoll)
  • Nymphenburg’s First Ampere, Hannoveraner Hengst v. Ampere – Weltruhm (Lukas Fischer),
  • SilberStern, Rheinländer Wallach v. Silbermond – Raphael (Annabel Frenzen)
  • Sir Max, Hannoveraner Wallach v. St. Moritz Junior – Del Piero (Alexandra Sessler)
  • Strellson, Hannoveraner Hengst von San Amour – Weltmeyer (Vera Nass)

Weitere Infos

Auch interessant

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.