WBFSH Sire Rankings 2022: Ein niederländischer und zwei deutsche Vererber an der Spitze

Einst ein Erfolgspaar: Andreas Kreuzer und der viel zu früh verstorbene Mecklenburger Chacco Blue.

Der Mecklenburger Chacco Blue v. Chambertin hat sich unter Alois Pollmann-Schweckhorst und Andreas Kreuzer im internationalen Sport bewiesen und verstarb viel zu früh. Nun führt er erneut die Weltrangliste der Springvererber an. (© Julia Rau)

Im Springen keine Überraschungen, in Dressur und Vielseitigkeit hingegen Wechsel an der Tête – so lassen sich die WBFSH Sire Rankings 2022 kurz zusammenfassen. Und nun konkret.

DRESSUR – WBFSH Sire Rankings 2022

In der Dressur hat der KWPN-Hengst Johnson v. Jazz den Spitzenplatz zurückerobert, den er 2020 schon mal hatte. Sein bester Nachkomme ist Edison, das Erfolgspferd der Belgierin Laurence Vanommeslaghe, gefolgt von Hexagon’s Double Dutch (Thamar Zweistra/NED) und Boston STH (Denise Nekeman/NED).

An zweiter Stelle folgt der 2021 verstorbene Brandenburger Star Quaterback, dessen Aushängeschild Isabell Werths DSP-Hengst Quantaz ist. Zweitbester war Patrik Kittels Touchdown, gefolgt von Quater Back Junior unter Nicolas Wagner Ehlinger (LUX). Quaterback war im Vorjahr Fünfter.

Einen Platz verbessert hat sich der Oldenburger Sandro Hit-Sohn Sir Donnerhall, der vorher Vierter war und nun Dritter ist. Das hat er vor allem dem US-Nachwuchspferd Serenade MF von Alice Tarjan zu verdanken, die ihre erste Grand Prix-Saison ging und mit ihren neun Jahren direkt als Reservistin für die WM in Herning nominiert wurde. Den Vorzug hatten die Verantwortlichen ihrer Halbschwester Valentine gegeben, die mit Ashley Holzer die US-Farben in Herning vertrat. Valentine ist das zweiterfolgreichste Pferd des Sir Donnerhall.

Die Top Ten werden komplettiert durch Totilas (KWPN) an vierter Stelle (vorher 7.). Jazz (KWPN) folgt an fünfter Position (3.), dann Zack (KWPN) auf Rang sechs (27.) – der Aufsteiger des Jahres! Fidertanz (Oldenburger) landet auf Platz sieben (6.). Für den Vorjahres-Ersten, Sandro Hit (Oldenburger), ging es sieben Plätze abwärts auf Rang acht. Bordeaux (KWPN) kommt von Platz 17 und ist nun Neunter, also ebenfalls ein Aufsteiger. Vivaldi (KWPN) konnte Rang zehn halten.

Platz*NameZuchtgebietPunktzahl
1. (2.)*JOHNSONKWPN29.551
2. (5.)*QUATERBACKDSP/Brb20.467
3. (4.)*SIR DONNERHALL IOld17.911
4. (7.)*TOTILASKWPN15.631
5. (3.)*JAZZKWPN15.516
6. (27.)*Blue Hors ZACKKWPN14.946
7. (6.)*FIDERTANZKWPN14.072
8. (1.)*SANDRO HITOld13.567
9. (17.)*BORDEAUXKWPN11.984
10. (10.)*VIVALDIKWPN11.263

*Platzierung im Vorjahr

Die Rangliste der Zuchtgebiete in punkto Dressurpferde im internationalen Sport finden Sie hier.

Top 100 der Vererber Dressur.

SPRINGEN – WBFSH Sire Rankings 2022

Bei den Springhengsten hat sich wenig getan. Einsame Spitzenreiter sind mit großem Abstand der Mecklenburger Chacco-Blue und der Selle Français-Hengst Diamant de Semilly. Wie im Vorjahr belegen sie Rang eins und zwei. Chacco-Blue mit 30.695 Punkten und Diamant de Semilly mit 28.432 Zählern.

Die Liste der Chacco-Blue Kinder mit internationalen Erfolgen für ihren Vater ist schier endlos. Angeführt wird sie von H5 Chaganus, der mit dem Brasilianer Eduardo Menezes erfolgreich ist. Dahinter folgt Harry Charles‚ Stardust.

Aushängeschild für Diamant de Semilly ist Vital Chance de la Roque, der unter dem Iren Conor Swail von Erfolg zu Erfolg springt. Like a Diamond van het Schaeck, das Erfolgspferd des Brasilianers Marlon Modolo Zanotelli, ist Zweitbester der „Diamants“.

Mit einigem Abstand (15,489 Punkte) folgt der Selle Français-Hengst Mylord Carthago. Sein bester Nachkomme ist Amy Millars (CAN) WM-Pferd Truman, gefolgt von Billabong du Roumois, der früher unter Julien Epaillard und inzwischen mit Harry Charles erfolgreich ist.

Einen großen Sprung nach oben machte Kannan, der sich vor allem dank des Iren James Kann Cruz (Shane Sweetnam/IRL) um zehn Plätze verbessern konnte und nun Vierter ist.

Vorher Sechster, nun Fünfter ist Toulon mit Wim Vermeirs (BEL) Joyride S. Holsteins Superstar Casall rutschte von Rang drei auf Rang sechs. Bester Nachkomme ist Piergiorgio Buccis Cochello.

Der „schwedische Holsteiner“ Cardento war Fünfter und ist nun Siebter. Katanga van het Dingeshof von Nicola Philippaerts ist seine Vorzeige-Tochter. Es folgen Eldorado vd Zeshoek (12./Elektric Blue P), Zirocco Blue (11./Glamour Girl) und Diarado (13./Dicas).

Platz*NameZuchtgebietPunktzahl
1. (1.)*CHACCO-BLUEMeckl.30.695
2. (2.)*DIAMANT DE SEMILLYSF28.432
3. (4.)*MYLORD CARTHAGOSF15.489
4. (14.)*KANNANKWPN15.193
5. (6.)*TOULONSF14.893
6. (3.)*CASALLHolst.14.690
7. (5.)*CARDENTOHolst.13.569
8. (12.)*ELDORADO vd ZeshoekBWP13.001
9. (11.)*VDL ZIROCCO BLUESBS11.058
10. (13.)*DIARADOHolst.10.624

*Platzierung im Vorjahr

Das Ranking der erfolgreichsten Zuchtgebiete im internationalen Parcoursgeschehen finden Sie hier.

Top 100 der Vererber Springen

VIELSEITIGKEIT – WBFSH Sire Rankings 2022

Ganz oben im Ranking der Vielseitigkeitshengste steht der ehemalige Holsteiner Siegerhengst Diarado. Sein bester Nachkomme ist der Oldenburger Wallach QC Diamantaire, der unter Sydney Elliott für die USA erfolgreich ist. 2021 war Diarado noch Zweiter.

Der Hengst, der 2021 die Gruppe angeführt hatte, ist nun Zweiter: der Trakehner Hengst Grafenstolz. Sein eifrigster Punktesammler war Ros Canters Badminton-Zweiter und WM-Partner Lordships Graffalo.

An dritter Stelle steht der Ire Obos Quality, der das Blut des Quick Star in den Busch gebracht hat. Sein bester Nachkomme ist Brookfield Quality von Tom McEwen (GBR).

der Vorjahres-Erste Jaguar Mail ist Vierter, vor allem dank Colorado Blue, Fünf-Sterne-, Olympia- und WM-Pferd des Iren Austin O’Connor.

Contendro hält sich auf Rang fünf und Michael Jungs Chipmunk ist sein bester Nachkomme.

Dahinter folgt der in Großbritannien gezogene und fürs Selle Français gekörte Yarlands Summer Song, der mit Sursumcord’or von Julie Simonet bei sämtlichen Nachwuchseuropameisterschaften der letzten Jahre sehr erfolgreich war.

Für den siebtplatzierten Selle Français-Hengst Nouma d’Auzay hat natürlich vor allem Yasmin Inghams Weltmeister Banzai du Loir gepunktet.

Camiro de Haar Z ist Achter und Vater von Piggy Frenchs Oldie-but-Goldie-Burghley-Siegerin Vanir Kamira.

Dahinter folgt der eigentlich im Springlager beheimatete Kannan mit Maxime Livios Fünf-Sterne-Pferd Carouzo Bois Marotin als bestem Vertreter.

Zehnter ist der KWPN-Hengst VDL Arkansas, für den Will Coleman (USA) und Off the Record nicht nur, aber auch bei der WM in Pratoni gepunktet haben.

Platz*NameZuchtgebietPunktzahl
1. (2.) *DIARADOAA1.185
2. (3.) *Birkhof’s GRAFENSTOLZTrak.1.180
3. (4.) *OBOS QUALITYOld.1.026
4. (1.)*JAGUAR MAILAA976
5. (5.)*CONTENDRO IHolst.914
6. (10.)*YARLANDS SUMMER SONGSHBGB581
7. (47.)*NOUMA D‘AUZAYSF535
8. (37.)*CAMIRO DE HAAR ZZANG522
9. (28.)*KANNANKWPN511
10. (57.)*VDL ARKANSASKWPN510

*Platzierung im Vorjahr

Die Rangliste der Zuchtgebiete in Sachen Vielseitigkeit finden Sie hier.

Top 100 der Vererber Vielseitigkeit