Westfalen: 24 Reitpferdehengste nachgekört

Das Westfälische Pferdestammbuch hat 24 neue Reitpferdehengste zur Zucht zugelassen sowie einige Vertreter anderer Rassen. Neben einigen Jungpferden holten sich auch ein paar alte Bekannte ein positives Körurteil ab.

Anerkannt wurde zum Beispiel der Axis-Kostolany-Sohn Hirtentanz. Der 13-jährige Trakehner aus der Zucht von Veronika von Schöning (Dannau) ist unter Thies Luther im Springen bereits erfolgreich bis zur schweren Klasse gewesen. Der bunt gezeichnete Rapphengst durfte bisher in Trakehnen, Hannover, Holstein, Oldenburg International und im Rheinland decken. Nun steht er auch den westfälischen Züchtern zur Verfügung. Ein weiterer Gekörter, der sich bereits im Sport bewiesen hat, ist der Holsteiner For Pleasure-Quidam de Revel-Sohn For Europe (Z.: Harm Thormählen, Kollmar). Der achtjährige Braune machte unter Toni Hassmann schon mehrfach auf sich aufmerksam.

Das vollständige Körergebnis finden Sie hier.