Westfalens Hauptkörung nun auch mit drei- und vierjährigen Hengsten unter dem Sattel

Logo Westfalenpferde

Das Westfälische Pferdestammbuch hat eine Neuerung für die traditionelle Hauptkörung des Verbandes im November angekündigt. Erstmals gibt es eine integrierte Sattelkörung.

Das bedeutet, dass neben den zweieinhalbjährigen ungerittenen Junghengsten nun auch drei- und vierjährige Hengste unter dem Sattel in Münster-Handorf präsentiert werden.

Ansonsten bleibt alles wie gehabt – der Körplatz Westfalen ist offen für Reitpferdehengste aller Zuchtverbände. Alle Kandidaten, also auch die unter dem Sattel, müssen bei der Hengstvorauswahl zur Körung zugelassen worden sein. Termin der Vorauswahl ist der 16. bis 19. Oktober.

Hier müssen die Sattelkörungskandidaten sich unter dem Sattel in allen drei Grundgangarten und auf „leichten gebogenen Linien“ zeigen, wie der Verband auf seiner Homepage schreibt. Zudem werden auch sie auf dem Pflaster gemustert.

Die dreijährigen springbetont gezogenen Hengste werden beim Freispringen beobachtet. Vierjährige sollen Einzelsprünge unter dem Sattel absolvieren.

Vorläufiger Zeitplan

Die Hauptkörung in Münster-Handorf findet dieses Jahr vom 25. bis 27. November statt. Mit den Neuerungen hat man nun folgenden vorläufigen Zeitplan aufgestellt.

Montag, 25. November

9.30 Uhr Pflastermusterung für alle Hengste inkl. Teilnehmer der Sattelkörung

13 Uhr Besichtigung der Springhengste mit Schrittring

15 Uhr Besichtigung der Teilnehmer der Sattelkörung > Überprüfung der Grundgangarten unter dem (eigenen) Reiter, Springen unter dem Sattel der vierjährigen Hengste

17 Uhr Longieren der Dressurhengste mit Schrittring

 

Dienstag, 26. November

9 Uhr Besichtigung Teilnehmer Sattelkörung > Überprüfung unter dem Sattel mit Fremdreiter, springen der vierjährigen Springhengste

10 Uhr Freilaufen der Dressurhengste mit Körentscheidung

Mittags Präsentation der gekörten Hengste der Sattelkörung unter dem Sattel (eventuell mit nicht gekörten, aber verkäuflichen Kandidaten der Sattelkörung)

15.30 Uhr Freilaufen und Freispringen der Hengste mit Körentscheidung

 

Mittwoch, 27. November

10 Uhr Präsentation der gekörten Hengste, Auswahl der Prämienhengste, danach Präsentation der nicht gekörten Auktionskandidaten > zweijährige Hengste werden an der Hand gezeigt, die Teilnehmer der Sattelkörung mit Reiter

12 Uhr Prämierung der zweijährigen Hengste und der Hengste der Sattelkörung

15 Uhr Auktion

Alle Infos finden Sie auch auf den Seiten des westfälischen Verbandes.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.