Westfalens Reitpferdechampions 2019

Logo Westfalenpferde

Oldenburger, Trakehner, Süddeutsche und auch die Westfalen haben dieses Wochenende ihre Champions gekürt. Heute ging es unter anderem um die Reitpferdeprüfungen.

Bei den dreijährigen Stuten und Wallachen in Münster-Handorf hatte der von Britta Lienhardt gezogene Escolar-Del Piero-Sohn Enrico die Nase vorn. Lukas Fischer stellte ihn für die Equus Invest AG vor und kam auf 17,20 Punkte. Insbesondere im Galopp wusste der Wallach zu gefallen und erhielt von beiden Richtergruppen eine 9,5.

Silber ging an den von Werner Tepe gezogenen Banderas v. Buckingham-Laureus unter Andrea Krehenwinkel (B.: Christiane Ulmker). Bei ihm wurden es in Summe 16,70 Punkte, wobei der Trab als Grundgangart herausstach und von allen Richtern mit 8,5 bewertet wurde.

Benicio stellte den Bronzemedaillengewinner bzw. die Gewinnerin: Beliza aus einer Status Quo-Mutter (Z.: ZG Woltring, B.: FK Sporthorses) unter Maximilian Felten. Mit gerade mal 0,10 Punkten musste sie sich geschlagen geben.

Dreijährige Hengste

Aus der berühmten Zucht der Familie Borgmann stammt der Champion der dreijährigen Hengste, About You. Er kam auf 18,10 Punkte, erhielt von beiden Richtergruppen im Trab die 9,5, einmal 9,5 und einmal 9,0 für den Galopp sowie jeweils 9,0 für Ausbildung und Exterieur. Die Zügel in der Hand hielt die Portugiesin Ana Teresa Pires.

Das besondere bei About You: Auch Vater AC-DC und Muttervater Estobar kamen dort zur Welt, ebenso wie die Mutterstuten bis in die vierte Generation. Seine zwei bisherigen Reitpferdeprüfungen hat der Hengst übrigens ebenfalls gewonnen.

Bon Vivaldi v. Benicio-Vivaldi reihte sich mit 17,40 Punkten an zweiter Stelle ein. Eike Bewerungen stellte ihn für Hermann Lenders vor. Züchter ist Thomas Sieverding.

Rang drei ging an den von Hermann Rosenbaum gezogenen Franz Joseph Junior v. Franziskus-Rock Forever, den Johanna Klippert für die Station Holkenbrink vorstellte, wo ja auch Vater und Muttervater stationiert sind. Hier gab es 17,10 Punkte.

Vierjährige Stuten und Wallache

17,10 Punkte, das war auch das Ergebnis der neuen Championesse bei den vierjährigen Stuten und Wallachen, Dark Diamond v. Dante Weltino-Londonderry (Z. u. B.: ZG Stuhldreier bzw. Dunja Stuhldreier) mit Wibke Hartmann-Stommel im Sattel.

Scuderia-Laurentianer lautet die Abstammung der zweitplatzierten Scarlett O’Hara unter Kira Wegmann. Züchter und Besitzer ist Winfried Albers.

Scarlett O’Hara musste sich Platz zwei allerdings teilen, denn wie sie erhielt auch Briatore v. Belissimo M-Dresemann unter Christina Stricker 16,50 Punkte. Briatore kam im Stall von Adolf-Theo Schurf zur Welt und gehört inzwischen Heinrich Ramsbrock.

Vierjährige Hengste

Bei den vierjährigen Hengsten war kein Vorbeikommen am Bundeschampionats-Dritten des vergangenen Jahres, Fonq v. Fürst Fohlenhof-Lissaro (Z.: Reiner Bockholt), den Jessica Lynn Thomas für den Besitzer Reesink Horses vorstellte. 18,4 Punkte kamen insgesamt für den Fuchs zusammen.

Silber ging mit 17,8 Punkten an Westfalens Körsieger 2017, Fashion in Black v. For Romance-Lauries Crusador xx. Mit der Siegerschärpe um den Hals war der von Matthias Böckermann gezogene Rappe an den Stall Holkenbrink verkauft worden. Dessen Stallreiterin Johanna Klippert stellte Fashion in Black vor.

Bronze ging mit genau 17 Punkten an den Apache-Hotline-Sohn Arcachon (Z.: Dr. A.J.M. de Stegge) unter Stefanie Wolf für das Gestüt Fohlenhof.