Wickrath: Preisspitze v. Revolution bei rheinischer Fohlenauktion

Wenige Tage nachdem Papa Weltmeister der fünfjährigen Dressurpferde in Ermelo wurde, trumpfte Sohnemann Red Sunshine bei der Fohlenauktion in Wickrath als Preisspitze auf.

28.000 Euro kostete der bei der Fohlenschau in Wesel mit einer Goldmedaille bedachte Fuchshengst v. Revolution aus einer Donnerschwee-Mutter, der bei der ZG Wencek in Moers zur Welt kam und auf den Namen Red Sunshine getauft wurde. Er ging an einen Hengstaufzüchter aus Deutschland. Vater Revolution, über den Hannoveraner Hengstmarkt 2015 für 1,2 Millionen Euro in den Stall Helgstrand verkauft, war gerade Weltmeister der jungen Dressurpferde in Ermelo geworden.

Teuerstes Springfohlen war mit 9.000 Euro Amadello v. Amazon-Cascadello II (Z.: Georg Oostendorp, Rees), der an ein „bekanntes Gestüt in Niedersachsen“ ging, so die Formulierung des Verbandes. Der Braune war beim Deutschen Fohlenchampionat auf dem Endring (Goldfever-Ring) gelaufen.

Den gesamten Katalog finden Sie hier.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.