Winterkörung Marbach: Fünf neue Hengste fürs Ländle

Narcing_kube-2020_L1209862

Narcing v. Irvington VDL KWPN, Landbeschäler in Marbach, hier mit Besitzer Lars Nieberg (© HuL Marbach/Kube)

Bei der Winterkörung des Pferdezuchtverbandes Baden-Württemberg auf dem Haupt- und Landgestüt Marbach erhielten fünf Hengste grünes Licht für das Decken im Ländle. Vier werden über Marbach, der fünfte über das Gestüt Birkhof den Züchtern zur Verfügung stehen.

Bei der Winterkörung des Pferdezuchtverbandes Baden-Württemberg haben fünf Hengste grünes Licht für den Zuchteinsatz bekommen. Drei sind bereits bei anderen Verbänden gekört, drei wurden neu gekört.

Gekört wurden der dreijährige Hannoveraner Florist v. Floriscount-Desperados. Der Rappe wird Pachthengst als Landbeschäler in Marbach. Auch das Gestüt Birkhof freut sich über einen Neuzugang: Vangelis v. Vitalis-Sandro Hit stammt aus der Neustädter P-Familie (Quaterback, Poetin, Pathetique …) und war DSP Auktionsfohlen in Ising.

Gestüt Birkhof

Vangelis v. Vitalis, Gestüt Birkhof (© Gestüt Birkhof)

Auch interessant

Winterkörung: drei Hengste anerkannt für PZV-BW

Anerkannt bei der Winterkörung wurde der Schimmel Narcing v. Irvington VDL. Auch er wird sein Debüt auf der Alb geben. Der KWPN-Hengst aus einer Tolan-Burggraaf-Mutter wurde in Münster gekört und gehört Mannschaftsolympiasieger Lars Nieberg. Aus seinem Mutterstamm gibt es diverse Pferde mit Erfolgen in 1,40 und 1,50 Meter-Springen.

Der Warendorfer Landbeschäler Ehrenstolz v. Ehrentanz I wird nun als Pachthengst in Marbach das E-Blut nach Baden-Württemberg bringen. Er ist selbst bis Intermédiaire I erfolgreich im Sport gegangen und hat auch einen ersten Nachkommen, der bis Klasse S erfolgreich im Viereck unterwegs ist.

Neu in Marbach ist außerdem der Trakehner New Hope v. Ivanhoe. Er war beim Trakehner Hengstmarkt im Oktober 2020 ausgefallen, aber anschließend in Schlieckau gekört worden. Der Hengst aus dem Besitz der „Home of stallions“ ist auch für Westfalen anerkannt. Er entstammt der Vollblutfamilie, die u.a. den in Oldenburg und Hannover eingesetzten Vollblüter Noble Roi xx  hervorgebracht hat. Noble Roi xx hat Grand Prix-Dressurpferde gezeugt und auch im Spring- und Vielseitigkeitssport Akzente gesetzt.