Zwei Champions beim Trakehner Freispring-Cup 2019

Neumünster – Trakehner Hengstmarkt 2019

Lärchennacht v. Hirtentanz, eine der Siegerinnen im Trakehner Freispring-Cup 2019 (© www.sportfotos-lafrentz.de)

Doppelt hält besser! Beim Trakehner Freispring-Cup 2019 haben die Richter Thomas Voß und Frank Ostholt zwei Stuten punktgleich als Siegerinnen herausgestellt.

Am ersten Tag des Internationalen Trakehner Hengstmarkts in Neumünster standen zwei Programmpunkte im Fokus: Die Pflastermusterung und der Trakehner Freispring-Cup 2019. Zur vierten Auflage dieses Championats waren zehn drei- und vierjährige Trakehner erschienen. Sie wurden von Vielseitigkeits-Olympionike Frank Ostholt und Nationenpreisreiter Thomas Voß beurteilt.

Stuten-Doppelpack beim Freispring-Cup

Die beiden waren sich einig: Sie hatten nicht einen, sondern zwei Sieger gesehen. Präziser muss es heißen zwei Siegerinnen: Die Dreijährige Lärchennacht v. Hirtentanz (Z.: Amelie Bothe, Garbsen, B.: Tamila Hesse, Hannover) hatte lange in Führung gelegen. Die Juroren geizten nicht mit Lob: „Zu dieser Stute kann man dem Züchterhaus nur gratulieren. Wir waren fasziniert, wie athletisch sie durch den Körper gesprungen ist. Sie hat schnelle Reflexe, viel Geist und ist ein hervorragendes Pferd“, so Frank Ostholt. Auf dem Papier standen eine 9,2 für das Vermögen und eine 9,5 für die Manier (gesamt: 9,35).

www.sportfotos-lafrentz.de

Zweite Championesse im Trakehner Freispring-Cup 2019: Ghiacinta K v. Come Close

Doch der Sieger steht erst fest, wenn der letzte Starter im Ziel ist. Und das gilt auch für Siegerinnen: Den Abschluss bildete die Vierjährige Ghiacinta K v. Come Close (Z. u .B.: Johannes Kessler, Saulheim). Schon der Kommentar der Richter verriet – es könnte eng werden für Lärchennacht: „Ein beeindruckendes Pferd, das wie selbstverständlich seine Aufgaben meisterte. Auch sie erhält von uns eine 9,2 und zwar für die Manier und  eine 9,5 für das Vermögen.“

Morgen, Freitag, 8. November 2019, steht bei der Trakehner Körung das Freispringen der Hengste ab 9 Uhr auf dem Programm. Es folgen die Sattelkörung und das TSF-Dressurchampionat. Der Abend gehört dann Vielseitigkeits-Europameisterin Ingrid Klimke: „Vielseitige Grundausbildung mit Cavaletti“ ist ihr Thema ab 20 Uhr. Es gibt noch Karten!

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.