Schlagwort: Holsteiner Verband

Elmshorn: Cornet Obolensky stellt Spitzenfohlen

Elmshorn: Cornet Obolensky stellt Spitzenfohlen

Auch in der Hochburg der Springpferdezucht, in Holstein, werden die Nachkommen des in Westfalen gekörten Belgiers Cornet Obolensky – der freilich ein halber Holsteiner ist – am höchsten gehandelt.

Holsteiner Verband: Die Fohlen sind los!

Holsteiner Verband: Die Fohlen sind los!

Bereits dieses Wochenende kommen in Behrendorf und Elmshorn einige der Spitzenfohlen des Holsteiner Verbandes unter den Hammer, einen Monat früher als sonst üblich. Eine Terminverschiebung, die System hat.

Zu Ostern einen Holsteiner!

Zu Ostern einen Holsteiner!

Am kommenden Sonntag, den 29. März, werden in der Fritz-Thiedemann-Halle in Elmshorn 32 vier- bis sechsjährige Holsteiner im Rahmen der alljährlichen Frühjahrsauktion versteigert. Sie haben bereits ihre Boxen in der Holsteiner Verbandszentrale bezogen.

Holstein: Morgen zur Hengstvorführung!

Holstein: Morgen zur Hengstvorführung!

Morgen wiehert es mal wieder in der Neumünsteraner Holstenhalle. Der Holsteiner Verband präsentiert ab 14 Uhr seine Hengste. Kommentiert wird das Ganze von Hengsthalter Gerd Sosath.

Holsteiner Verband: Quintero verkauft, Cormint verpachtet

In der Hengstriege des Holsteiner Verbandes gibt es Veränderungen. Der 16-jährige Quintero, lange Zeit neben Casall das Erfolgspferd von Rolf-Göran Bengtsson, begibt sich in das Land seiner Vorväter und nimmt noch einen Kollegen mit.

Holsteiner Fohlenauktion erfüllten nicht alle Erwartungen

Holsteiner Fohlenauktion erfüllten nicht alle Erwartungen

19.000 Euro und 13.500 Euro lauteten die Spitzenpreise der beiden Fohlenauktionen des Holsteiner Verbandes in Behrendorf und Elmshorn. Die Springpferde der Zukunft kosteten im Durchschnitt gut 7.000 Euro, die in Nordfriesland waren dabei begehrter als ihre Kollegen in Elmshorn. Eine Kaufgruppe trat fast gar nicht in Erscheinung.

16 mal Casall! Fohlenauktionen in Holstein

16 mal Casall! Fohlenauktionen in Holstein

International erfolgreiche Springpferde, wie z. B. Cognac Champblanc (Gerco
Schröder/NL), City Banking (Andreas Brenner) oder Cooper (Maurice und
Rene Tebbel) haben eines gemeinsam. Mit nicht mal einem halben Jahr sind
sie in einem Holsteiner Auktionsring als Fohlen aufgeboten worden. Jetzt steht der Nachwuchs aus dem Land zwischen den Meeren Jahrgang 2014 zur Debatte.