Schlagwort: Nationenpreis

Sopot: Deutsche gewinnen Nationenpreis 

Sopot: Deutsche gewinnen Nationenpreis 

Während eine deutsche Mannschaft in St.Gallen um den Nationenpreis kämpft, reiste eine zweite ins polnische Sopot, wo ebenfalls ein FEI-Nationenpreis auf Fünf-Sterne-Niveau ausgetragen wurde.

St. Gallen: Belgien siegt, Deutsche Vierte im Nationenpreis

St. Gallen: Belgien siegt, Deutsche Vierte im Nationenpreis

St. Gallen war die erste Station im FEI-Nationenpreis 2015 für die deutschen Teilnehmer. Bundestrainer Otto Becker hatte ein gemixtes Team aus erfahrenen Reitern und Pferden sowie zwei- und vierbeinigen Newcomern zusammengestellt, die gute Nerven bewiesen haben.

Der Weg zur EM für die deutschen Dressurreiter

Sportlicher Jahreshöhepunkt in diesem Jahr sind die Europameisterschaften, die für die Dressur- und Springreiter in Aachen, für die Vielseitigkeitsreiter in Blair Castle, Schottland, stattfinden. Zumindest die Dressurreiter wissen bereits, wo sie sich in Szene setzen müssen, um ins Team zu kommen.

Der Nationenpreisfahrplan für Deutschlands Springreiter 2015

Ehe es in die neue FEI-Nationenpreissaison geht, mussten die Nationalen Vereinigungen festlegen, bei welchen vier der acht CSIO-Turniere, die der Division I (in der die zehn stärksten Springnationen vertreten sind) zur Verfügung stehen, sie Punkte für die Gesamtwertung sammeln wollen. Deutschland hat gewählt.

Breda: Deutsche Fahrer Zweiter im Nationenpreis

Die deutschen Fahrer haben zurzeit anscheinend den zweiten Platz fest gebucht. Nach dem Gewinn der Team-Silbermedaille bei der Weltmeisterschaft in der Normandie landeten sie auch beim Vierspänner-Nationenpreis im niederländischen Breda auf Platz zwei. Der Sieg in der Einzelwertung ging an die Gastgeber.