Schlagwort: Oldenburger

40 Jahre Auktionator – Ehrung für Uwe Heckmann bei Oldenburger Auktion

40 Jahre Auktionator – Ehrung für Uwe Heckmann bei Oldenburger Auktion

Vor 40 Jahren hat Uwe Heckmann erstmals ein Pferd versteigert. Lange Jahre war der Mann, der bei den Elite-Auktionen in Vechta die Marke „Oldenburger“ berühmt machte, der Inbegriff des Auktionators. Nicht nur in Oldenburg, wo er jetzt ausgezeichnet wurde, sondern auch bei Holsteinern, Trakehnern, vielen anderen Zuchtgebieten und der P.S.I. Auktion von Paul Schockemöhle ließ er den Hammer kreisen. Nun wurde er für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Teure Springpferde bei Oldenburger Winterauktion

Teure Springpferde bei Oldenburger Winterauktion

Mit einem Durchschnittspreis von rund 25.000 Euro endete die 65. Winter Mixed Sales im Oldenburger Pferde Zentrum Vechta. Dabei waren bei dieser Winterauktion Springpferde stark nachgefragt. Den Spitzenpreis erzielte einer der Jumper für 68.000 Euro.

WBFSH-Rankings: Niederlande führen in Ranglisten Zucht

WBFSH-Rankings: Niederlande führen in Ranglisten Zucht

Die niederländischen Pferdezüchter können zufrieden sein. In der Dressur und dem Springen haben Pferde des KWPN-Zuchtverbandes in den ersten Monaten des Jahres 2018 die Nase vorn. Die deutschen Verbände spielen mit, einige auch auf Podiumsplätzen.

Oldenburger Körung: Über allem schwebt Furioso

Oldenburger Körung: Über allem schwebt Furioso

Nicht das A und O, sondern das A und F war tonangebend bei der Oldenburger Körung der Dressurhengste. A wie Ampere und F wie Fürstenball, beide Hengste haben nun vier weitere gekörte Söhne – zurückgehen beide letztendlich auf den französischen Vollblüter Furioso xx, dem Oldenburg den großen Furioso II verdankt. Sandro Hit-Nachfahren gingen, zumindest im Vaterstamm, leer aus. 25 Hengste wurden gekört.