Addington: Imke Schellekens-Bartels und Toots‘ internationales Grand Prix-Debüt gelungen

Mit Spannung war das Grand Prix-Debüt der Holländerin Imke Schellekens-Bartels mit ihrem Nachwuchspferd Toots auf internationaler Ebene erwartet worden. Die beiden gewannen die Qualifikation für die Grand Prix-Kür.

75,043 Prozent erhielt der zwölf Jahre alte Jazz-Havidoff-Sohn von den Richtern. Das bedeutete einen komfortablen Vorsprung vor Lokalmatadorin Laura Bechtolsheimer mit dem Hannoveraner Aarking xx-Sohn Andretti, die mit 73,787 Prozent Zweite wurde. Platz drei ging an die Anky van Grunsven-Schülerin Morgan Barbancon aus Spanien auf dem Gribaldi-Sohn Painted Black (72,340).

Einzige deutsche Teilnehmerin des Grand Prix war Katharina Winkelhues mit dem Oldenburger Wise Guy, die mit 63,723 Prozent als 19. endete.

Besser lief es bislang für die deutschen Ponyreiter. Semmieke Rothenberger gewann die internationale Mannschaftsaufgabe auf dem 13 Jahre alten Deinhard B mit 73,077 Prozent vor Jelle Peters (NED) auf Den Ostriks Dailan (72,735) und der Britin Phoebe Peters mit SL Lucci (70,769). Auf Platz vier kam dann wieder deutscher Nachwuchs: Luca Michels mit dem zehnjährigen Dein Freund (70,726). Ihr zweites Pony, Der Feine Lord, konnte Semmieke Rothenberger im Mittelfeld platzieren, auf Rang elf der 22 Starter (67,821).

Weitere Infos: www.addingtonmanor.co.uk