Andreas Kreuzer gewinnt Großen Preis von Bad Oeynhausen

20 Jahre jung und schon super-erfolgreich: Andreas Kreuzer. So auch beim Großen Preis der Herforder Brauerei im Bad Oeynhauser Sielpark.

Kreuzer gewann im vergangenen Jahr Europameisterschaftsgold mit der Mannschaft und Einzel-Bronze im französischen Jardy, damals im Sattel von Atlantus. In dem S**-Springen von Bad Oeynhausen hatte er auf den westfälischen Schimmelhengst Cortez gesetzt (v. Carthago Z-Aldato), der ihn ohne Fehler und in 38,94 Sekunden durch den Stechparcours trug. Der Junge Reiter schlug prominente Konkurrenz aus dem Feld.

Platz zwei ging ab den dreifachen Derbysieger aus Lienen: Toni Hassmann auf Contact van de Heffinck (Holst. v. Concept-Corrado, 0/39,42). Mannschaftsweltmeister Carsten-Otto Nagel belegte mit Rarität (Holst. v. Carnute-Lord) Platz drei (0/41,28).

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.