CHIO Aachen: Dänin Skodborg Merrald beste U25-Reiterin, Pech für deutsches Team

Die Top-Reiterin mit kaputten fliegenden Wechseln, die Schlussreiterin mit lahmem Pferd – Fortuna meinte es beim deutschen Dressurnachwuchs nicht gut.

Die Dressurreiter unter 25 Jahren mussten sich heute inder Intermediaire II messen. Während der Dänin Nanna Skodborg Merrald mit Millibar vieles gelang, 71,442 Prozent reichten zum Sieg, konnten die deutschen Reiterinnen nicht voll überzeugen. Beste der Equipe war Nadine Husenbeth, die auf Florida v. Fidermark Dritte wurde (68,326 Prozent). Platz zwei ging an die US-Amazone Caroline Roffman mit dem KWPN-Wallach Sagacious v. Welt Hit II (68,953). Platz vier und fünf gingen an die Niederländer Danielle van Mierlo und Ucento (4./67,977) vor Diederik van Silfhout mit dem Hengst Arlando (67,744).
Enttäuschend verlief die Prüfung für Annabel Frenzen und Cristobal, die nach verpatzten Wechseltouren auf 66,35 Prozent kam. Das war Platz acht, da hatte man mehr ewartet. Noch schlechter verlief der Tag für Victoria Michalke und Dance On. Der Wallach ging vorm Einreiten nicht taktmäßig. Die bayerische Amazone verzichtete.
Alle Ergebnisse hier.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.