CSIO***** Hickstead: Britischer Heimsieg im Großen Preis

Tim Stockdale und Fresh Direct Kalico Bay nutzten ihren Heimvorteil im englischen Hickstead und sicherten sich den Großen Preis, den traditionsreichen „King George V. Cup. Auch der zweite Platz ging nach Großbritannien.

Robert Smith auf Talan blieb wie Stockdale, der nach 57,65 Sekunden in Ziel kam, ohne Strafpunkte, war mit 59,53 Sekunden aber deutlich langsamer. Insgesamt erreichten sieben Paare das Stechen in dem mit 200.000 Euro dotierten Springen. Die schnellste Zeit lieferte der französische Europameister, Kevin Staut auf Le Prestige St. Lois mit 56,83 Sekunden. Aber die beiden kassierten einen Abwurf, so dass es „nur“ für Rang drei reichte. Ebenfalls einen Fehler hatte der beste Deutsche, Daniel Deußer auf Lady in Blue Z. Die Zeit von 63,60 Sekunden bedeutete den siebten Platz für die beiden.

Alle weiteren Ergebnisse gibt es unter www.hickstead.co.uk.