Der dreifache Vielseitigkeits-Olympiasieger Matt Ryan verabschiedet sich

Matt Ryan bei seinem letzten großen Sieg

Kreuth bei Amberg 28.09.2008 Vielseitigkeit CCI*** (hier Siegerehrung): der Sieger Matt Ryan (AUS) und Bonza Puzzle ©Julia Rau Hindenburgstraße 49 55118 Mainz Tel.: 06131-507751 Mobil: 0171-9517199 Rüsselsheimer Volksbank BLZ 500 930 00 Kto.: 6514006 Es gelten ausschliesslich meine Allgemeinen Geschäftsbedingungen (© Julia Rau)

In den 1990er- und frühen 2000er-Jahren war der Australier Matt Ryan eine feste Größe im Vielseitigkeitssport. Dreimal holte er Olympisches Gold: 1992 in der Einzel- und in der Mannschaftswertung, 2000 mit dem Team. Danach wurde es ruhiger um ihn. Nun meldet er via Twitter seinen Rückzug.

Vor allen Dingen mit Kibah Tic Toc feierte Ryan große Erfolge. Mit ihm gelang ihm der große Coup in Barcelona. Bei den Spielen in Sydney war er mit einem Halbbruder von Kibah Tic Toc am Start, Kibah Sandstone. Die letzten nennenswerten Platzierungen waren ein vierter Rang in Badminton 2007, der achte im Jahr darauf an derselben Stelle und ein Sieg in Kreuth.

Jetzt meldete der 49-Jährige auf Twitter: „Ich habe die traurige Entscheidung getroffen, meine Reitstiefel an den Nagel zu hängen. Hauptsächlich wegen ärgerlicher Verletzungen.“ Er will sich nun auf das Training, das Unterrichten und die Medienarbeit konzentrieren.

Quelle

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.