Dortmund: NRW-Preis an Niedersachsen Jasper Kools

Jasper Kools und Chatto, Sieger im Preis von NRW in Dortmund 2016.

(© Jasper Kools und Chatto, Sieger im Preis von NRW in Dortmund 2016.)

Einen der, wenn nicht den größten Erfolg seiner Karriere feierte heute Abend in Dortmund der Pferdewirtschaftsmeister Jasper Kools. Er siegte im Preis von Nordrhein-Westfalen.

Wobei, so eine wirkliche Überraschung war der Sieg des 26 Jahre alten Jasper Kools eigentlich nicht, wenn man sich seine Ergebnisstatistik der letzten Monate anschaut. Beim CSI2* in Zuidbroek Anfang Januar hatte er den Großen Preis und ein weiteres Rahmenspringen gewonnen. Wenige Tage später wurde er Zweiter im Großen Preis von Schwerin. Partner des Erfolgs war jeweils der zehnjährige Oldenburger Chacco-Blue-Sohn Chatto. So auch heute im Preis von Nordrhein-Westfalen, wo er die weitaus schnellste Zeit im Stechen hinlegte: 35,40 Sekunden ohne Fehler.

Denis Nielsen und Cashmoaker

Denis Nielsen und Cashmoaker. Foto: von Korff (© von Korff)

Zweiter wurde der ebenso junge Denis Nielsen mit seinem besten Pferd, dem Calido-Sohn Cashmoaker, der ihn im vergangenen Jahr zum Deutschen Meister machte. Null Fehler, 37 Sekunden lautete das Ergebnis. Markus Brinkmann reihte sich im Sattel des Holsteiner Diamant de Semilly-Sohnes Dylon als Dritter ein (0/38,56).

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.