Dressur-EM: Auch Elvis fällt aus

Immer dünner wird die Anzahl potenzieller Kandidaten für die Dressur-EM in vier Wochen im englischen Windsor. In Verden will Bundestrainer Holger Schmezer ein letztes Mal sichten. Nadine Capellmanns Elvis wird er nicht zu Gesicht bekommen.

Mannschaftsolympiasieger Elvis fehlte schon in Aachen und ist nicht fit. Auch Carola Koppelmanns Le Bo ist derzeit noch nicht voll einsatzfähig. Sie sattelt deswegen in Verden den Trakehner Hengst Insterburg. Einen guten Eindruck auf dem Abreiteplatz machten heute Whisper und Monica Theodorescu. Sie werden morgen zu den Startern im Grand Prix, der ab 16.30 Uhr beginnt, zählen. Ein Fragezeichen steht hinter der Nominierung von Ellen Schulten-Baumer und Donatha S, die noch in Aachen in der deutschen Equipe waren. Schulten-Baumer stürzte von einem Nachwuchspferd, hat sich zwar nicht schwer verletzt, ist aber derzeit indisponiert.