Embassy II, Damon Hill und Sam sind Deutschlands Topsportler 2012

Damon Hill und Helen Langehanenberg

(© Julia Rau)

Jedes Jahr gibt die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) die Ranglisten
der erfolgreichsten Sportpferde heraus. In 2012 kamen die Spitzen aus
Hannover, Westfalen und Baden-Württemberg.

Die Rangliste der erfolgreichsten Springpferde führt der Hannoveraner Hengst Embassy II v. Escudo I-Silvio I (Z.: Dr. Bonny-Jasmin Jacobs, Hohenhameln) an. Unter Hans-Dieter Dreher sammelte der Schwarzbraune 65.535 Ranglistenpunkte. Auf Platz zwei folgt die Holsteinerin Bella Donna v. Baldini II-Calido I aus der Zucht von Peter Nagel-Tornau aus Wangels. 51.830 Punkte gehen auf das Konto der Olympiateilnehmerin von London und ihrer Reiterin Meredith Michaels-Beerbaum. Auf Platz drei kam Marcus Ehnings Sabrina (Z.: Josef Estendorfer, Hohenbrunn). Die Bayernstute v. Sandro Boy-Landadel sprang 48.930 Ranglistenpunkte zusammen.
In der Dressur ging der Titel in das Zuchtgebiet Westfalen an Damon Hill NRW v. Donnerhall-Rubinstein I (Z.: Heinrich Sauer, Bad Sassendorf). Der Silbermedaillengewinner von London kam mit Helen Langehanenberg im Sattel auf insgesamt 65.890 Punkte. Zweiter wurde sein Olympia-Teamkollege Desperados FRH aus der Zucht von Herbert Schütt, Hemmoor. Der De Niro-Wolkenstein II-Sohn sammelte gemeinsam mit Kristina Sprehe 55.380 Punkte. Ebenfalls aus Hannover stammt die Drittplatzierte. Und auch sie gehörte unter Dorothee Schneider zum Silber-Team in London. Diva Royal v. Don Frederico-Warkant (Z.: Heinz Braul, Lehrte) hat 54.480 Ranglistenpunkte auf ihrem Konto.
Bei den Vielseitigkeitspferden hatte 2012 der Württemberger Sam FBW v. Stan the man xx-Heraldik xx die Nase vorn (31.859). Michi Jungs Doppelolympiasieger von London stammt aus der Zucht von Günter Seitter, Aidlingen. Mit deutlichem Abstand (20.390) platzierte sich King Artus von Dirk Schrade dahinter. Der Holsteiner King Milford xx-Lorenz (Z.: Ulfert Scharrel, Uetersen) gehörte ebenfalls zum Londoner Gold-Team. Auf Platz drei (19.210) landete knapp dahinter Ingrid Klimkes FRH Butts Abraxxas. Braxi v. Heraldik xx-Kronenkranich xx stammt aus der Hannoveraner Zucht von Friedrich Butt, Bülkau, und trug in London ebenfalls seinen Teil zur Goldmedaille bei.