Fahrsport-Bundestrainer Ewald Meier vor seiner letzten Saison

Ende 2012 will Ewald Meier, Nationaltrainer von Deutschlands Vierspänner-Fahrsportlern (Pferden und Ponys), sein Amt niederlegen. Damit wird eine erfolgreiche Ära enden.

Unter der Ägide des 63-jährigen Meier sammelten die deutschen Fahrer 23 Gold-, 25 Silber- und 19 Bronzemedaillen bei internationalen Championaten. 

Nun soll die kommende Saison laut Bericht der Badischen Zeitung die letzte für Meier als Bundestrainer sein. Der letzte Höhepunkt seiner Karriere als Nationalcoach wird die Vierspänner-Weltmeisterschaft in Riesenbeck sein (16. bis 19. August), bei denen Deutschland als gastgebende Nation mit neun Gespannen antreten darf.
Der Badischen Zeitung sagte Meier: „Ich bin sehr stolz auf unsere Erfolge, die ich auch meinen Mitstreitern, meinen eifrigen Sportlern und den immer offenen Funktionären zu verdanken habe. Alles geht nur im Team und jeder ist ersetzbar.“ 

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.