FEI verdammt Rollkur

Hyperflexion – laut FEI „mentaler Missbrauch“

(© Julia Rau)

Die Internationale Reiterliche Vereinigung (FEI) hat sich erstmals offiziell gegen die so genannte „Rollkur“ ausgesprochen. Bei einer Zusammenkunft in Interlaken bestätigte das Bureau der FEI eine Eingabe des Veterinärkomitees, wonach die Hyperflexion einem mentalen Missbrauch gleich käme. Der Wortlaut in der deutschen Übersetzung:

Das Veterinär-Komitee hat festgestellt, dass zwar keine klinisch nachweisbaren Nebeneffekte mit der Hyperflexion in Verbindung gebracht werden können, es aber ernsthafte Bedenken betreffs des Wohlbefindens des Pferdes bestehen, wenn diese Technik nicht korrekt angewendet wird. Die FEI verurteilt Hyperflexion in jeder reitsportlichen Disziplin als ein Beispiel von mentalem Missbrauch. Die FEI betont, dass sie diese Trainingsmethode nicht unterstützt. (FEI-Pressemitteilung)

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.