Go for Gold: Deutschlands Reiter singen!

Die deutsche Nationalmannschaft der Reiter hat sich gemeinsam mit NDW-Legende Joachim Witt ins Tonstudio begeben und dort den Neue Deutsche Welle-Klassiker „Goldener Reiter“ aufgenommen. Mit neuem Text. Premiere hat der Song beim CHIO Aachen. Hier können Sie mit einem Klick schon mal das offizielle Video sehen.

Alle waren angereist, um sich in voller Turnierkluft vor die Mikrofone zu begeben.
Was uns interessiert: Wie finden Sie den Song? Was wollen Sie als nächstes hören: Franke Sloothaak mit dem Rudi Carell-Evergreen Wann wird’s mal wieder richtig Sommer? Hubertus Schmidt als Schmidtchen Schleicher, der gefährlich in den Hüften federn kann?
Schreiben Sie uns Ihre Vorschläge per e-mail. Klicken Sie einfach hier!
Oder vielleicht dann doch die Olympiasiegerin der Herzen
Eine gute Freundin der Redaktion hatte schon einen passenden Vorschlag für den ultimativen Chartbreaker, den Bettina Hoy und nur Bettina Hoy zum besten geben sollte: GOLD gehört zu mir, wie mein Name an der Tür. Das könnte sich dann in etwa so anhören:

(Melodie Marianne Rosenberg: Er gehört zu mir)

Hoy: Nie vergess ich die Schmach von Athen

Chor der Vielseitigkeitsreiter: Nie, nie, nie, nie, nie!!
Hoy: Durch den Start ließ ich ihn nur einmal geh’n!
Chor der Vielseitigkeitsreiter: Ja, ja, ja, ja, ja, jaaaa
Hoy: Doch was sah die Juryyyyyy?
Chor der Vielseitigkeitsreiter: Oooooohohoooooh
Hoy: Frag ich mich noch heeeeuuuut
Chor der Vielseitigkeitsreiter: Wihiiiiiir auch
Hoy: Denn diese Jury, hat alles versauhaaauhaaaut
Refrain
GOLD gehört zu mir, wie mein Name an der Tür

Nun sind ja nicht nur die Vielseitigkeitsreiter nach Athen gebeten worden, ihre Goldmedaille zurückzugeben. Auch die Springreiter haben noch eine Rechnung offen.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.