Katharina Offel nun doch nach Hongkong

Eigentlich ist Katharina Offel noch in der Babypause, jetzt gab sie kurzfristig ihren Beschluss bekannt, doch in Hongkong für die Ukraine zu starten.

Ursprünglich fürchtete die im westfälischen Lohmar beheimatete Katharina Offel (31), nach der Geburt ihres Sohnes im Frühjahr noch nicht wieder fit zu sein für olympische Aufgaben. Jetzt erklärte sie den „Rücktritt vom Rücktritt“: Am letztmöglichen Termin rückte ihr Pferde, der zehnjährige Oldenburger Lord Spezi in die Quarantäne-Station in Aachen ein und wurde gestern in die Stadt der olympischen Reitwettbewerbe geflogen. 

Das ukrainische Team hatte überraschend 2006 bei der Weltmeisterschaft in Aachen Platz vier und damit die Olympiaqualfikation errungen. Nachdem aber zwei Reiter ihre ukrainischen Pässe weder abgegeben haben, Jean Claude Vangeenberghe und George Wathelet, fiel es dem Finanzier des Unternehmens, Multimillionär Onychenko, schwer eine olympiawürdige Truppe zusammenzubekommen. Er will selbst starten, außerdem ist der in Schleswig-Holstein beheimatete Björn Nagel im Team.
Mut zu ihrer Entscheidung machte die gute Form, die Katharina Offel und Lord Spezi schon bald wieder an den Tag legten.