La Bagnaia: Britischer Doppelsieg in Italien

Den mit 30.000 Euro dotierten Großen Preis beim Internationalen Springturnier im italienischen La Bagnaia machten die Reiter und Pferde von den britischen Inseln unter sich aus.

Der Sieg und damit ein Preisgeld von 9000 Euro gingen William Funnell, den Ehemann der mehrfachen Vielseitigkeitseuropameisterin Pippa Funnell, auf Billy Angelo. In beiden Umläufen blieb das Paar strafpunktfrei und überzeugte mit einer Zeit von 49,21 Sekunden.

Nur noch ein weiteres Paar blieb sowohl fehlerfrei als auch unterhalb der 50-Skunden-Grenze: Funnella Landsmännin Laura Renwick mit Oz de Breve (0/49,49). Platz drei sicherte sich der Italiener Roberto Cristofoletti auf Belisario (0/0/52,90).
Bester Deutscher und noch „im Geld“ war Jürgen Kraus auf Rahmannshof’s Bogeno. Nach einem Abwurf im zweiten Umlauf in 54,66 Sekunden belegten die beiden Platz neun.
Die beiden weiteren deutschen Starter, Alexander Schill auf Le Bel Oiseau und Kristian Kniha mit Acajou, endeten auf Platz 41 bzw. gaben auf.
Alle Ergebnisse aus La Bagnaia finden Sie hier.