Ocala: André Thieme Zweiter im Großen Preis

Ein 17-Jähriger sicherte sich am Wochenende den mit 50.000 US-Dollar dotierten Großen Preis beim HITS Ocala, Florida: Michael Hughes. Zweiter wurde André Thieme, der sich in den USA für das 1-Million-Dollar-Springen von Saugerties qualifizieren will, das er 2011 gewinnen konnte.

Sieben Große Preise muss Thieme in den USA reiten, um im September in Saugerties (Staat New York) dabei zu sein. In Ocala konnte er dank seiner neunjährigen Cellestial-Tochter Catharina der Reisekasse 11.000 US-Dollar für Platz zwei hinzufügen. Die Stute ging bis vor einem Jahr noch unter Matthias Granzow, ehe sie zu Thieme kam. Bereits am vergangenen Wochenende platzierten die beiden sich beim CSI** in Wellington. (Quelle)

Der Sieg im Großen Preis von Ocala ging an den erst 17 Jahre alten Michael Hughes auf Luxina. „Es ist wirklich aufregend, einen Großen Preis wie diesen zu gewinnen. Meine Pferde (er hatte zwei am Start) sind großartig gesprungen und es war ein ziemlich herausfordernder Parcours. Es waren so viele großartige Reiter hier, zu denen ich immer aufgesehen habe. Daher ist es toll, gegen sie anzutreten und dann auch noch so gut.“ Parcoursdesigner war übrigens Altmeister Olaf Petersen.
Platz drei in dem 50.000 Dollar-Grand Prix ging an Callan Solem mit Campbell VDL.

Weitere Ergebnisse

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.