Preis der Diana: Rosenreihe tanzt aus der Reihe

In letzter Sekunde katapultierte sich die Stute Rosenreihe aus der Mitte des Feldes zum Sieg beim Stuten-Klassiker „Preis der Diana“ auf der Grafenberg-Rennbahn in Düsseldorf.

Andrasch Starke bot seinem Publikum ein Schauspiel erstklassiger Jockeykunst als er Rosenreihe 200 Meter vor dem Ziel per Zick-Zack-Lauf aus dem Pulk der 16 Pferde befreite. Praktisch auf der Ziellinie rannte der Sprössling des Dortmunder Gestüts Wittekindshof die bis dato führende Lady Marian noch in Grund und Boden. Der dritte Platz ging an die Mit-Favoritin Baila me. Die 150. Auflage des klassischen 2200-Meter-Rennens war das höchstdotierte Stutenrennen aller Zeiten in Deutschland. 377.200 Euro kassierte Wittekindshof-Besitzer Hans-Hugo Miebach.