Rotterdam: Schwedischer Grand Prix Kür-Sieg auf holländischem Boden

Die Schwedin Tinne Vilhemson-Silfven hat in der Grand Prix Kür des CHIO Rotterdam mit ihrem Don Davidoff-Sohn Don Auriello so gut wie alle holländischen Olympiakandidaten hinter sich gelassen (außer die nicht gestartete Adelinde Cornelissen).

Mit 78,450 Prozent setzte das schwedische Duo sich knapp gegen die Olympiasieger durch, Anky van Grunsven und Salinero. Bei diesen beiden kamen unter dem Strich 78,400 Prozent zusammen. Platz drei ging an Imke Schllekens-Bartels und Toots (77,750). Rang vier belegte Edward Gal auf Undercover (77,300) vor Morgan Barbancon (ESP) und Painted Black (77,025). Hans Peter Minderhoud und Tango mussten sich mit Rang acht zufrieden geben (73,725).

Deutsche Reiter waren in dieser Prüfung nicht am Start.

Weitere Ergebnisse