Springsport weltweit an diesem Wochenende

Die große Welt trifft sich in Paderborn, die ganz große wohl eher in Arezzo. Die Dotierung entscheidet über das Starterfeld. Ein Überblick über die wichtigsten Turniere dieses Wochenendes:

Kann Carsten-Otto Nagel die Führung in der Riders Tour aufrechterhalten? Oder wird die bislang an zweiter Stelle rangierende Meredith Michaels-Beerbaum an ihm vorbei ziehen? Die Antwort kann live erleben, wer an diesem Wochenende den Schützenplatz in Paderborn ansteuert. Die E.ON Westfalen Weser Challenge in Paderborn ist die vierte Etappe der Riders Tour. Am Sonntag geht es um 150.000 Euro und um Punkte für die Riders Tour-Wertung. Erstmals sollen Maßnahmen, die von der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) in der vergangenen Woche im Kampf gegen Doping verabschiedet wurden, umgesetzt werden. Wer nicht vor Ort sein kann, hat die Chance, das Geschehen im Fernsehen zu verfolgen:

  • Samstag, 13. September, WDR, 14 bis 16 Uhr
  • Sonntag, 14. September, ZDF,  15.35 bis 17 Uhr

Infos: www.engarde.de

Löningen-Böen-Bunnen ist erstens ein Mekka der Buschreiter und zweitens Schauplatz der diesjährigen Deutsche Meisterschaften Vielseitigkeit Ponys vom 12. bis 14. September.
56 Paare werden an den Start gehen. Am Samstag steht die von Harry Klugmann erdachte Geländestrecke auf dem Programm. Was sich der Altmeister dafür ausgedacht hat, kann man live im Internet unter www.clipmyhorse.de erleben.
Infos: www.reitverein-loeningen.de

Hü Bronco! Die Weltmeisterschaft der Reiner finden vom 11. bis 14. September im italienischen Manerbio statt. Für Deutschland gehen Emanuel Ernst (Windeck) mit Legends Diamond Doc, Daniel Klein (Selm) mit Dealin Gin, Nina Lill (Börsborn) mit Lena Cielo Jewel, Sylvia Rzepka (Neu Mittendorf/AUT) mit Doctor Zip Nic und Oliver Stein (Rhede) mit Smart Little Lenic an den Start.
Infos: www.itrha.com

Doppel-Derbyseger André Thieme ist der prominenteste deutsche Teilnehmer des Viersterne-CSIO in der tschechischen Hauptstadt Prag. Neben ihm Reiten noch aus Deutschland: Stefan Abt (Wolfsfeld) mit Wandel de L’Loeuf, Angelique Locatelli und Don Phill; Hardy Diemer (Düsseldorf) mit Ladykiller, Gismo und Ashley’s Basti; Stepahn Dubsky (Groß Ippener) mit Cosmo, Catany, Candillo Junor und Le Max; Sebastian Haas (Buseck) mit Lucky Boy E, Carp qui dam und Conteur’s Cadeau sowie Thomas Kleis (Gadebusch) mit Caressina, Cousteau und Copasetic.
Infos: www.csio.cz

Wo es Geld zu verdienen gibt, da dürfen die Hochkaräter nicht fehlen. Entsprechend wird beim CSI***** im italienischen Arezzo das Hongkong-Trio Ludger Beerbaum (Riesenbeck) mit All Inclusive NRW, Coupe de Coeur und Enorm, Marco Kutscher (Riesenbeck) mit Cash, Cornet Obolensky und Arabella sowie Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen) mit Le Mans, Shutterfly und Kismet an den Start gehen. Außerdem wird auch Daniel Deußer (Valkenswaard/NED) mit Air Jordan Z, Isovlas Vasco, Hooligan de Rosyl, Conn und Jazzy de la Luth dabei sein. Schließlich kann man Punkte für die von seinem Arbeitgeber initiierte Global Champions Tour (GCT) gewinnen. Versuchen solche Zähler, die für die Teilnahme an der Millionen-Sause in Sao Paulo beim Finale der GCT wichtig sind, zu ergattern werden auch Marcus Ehning (Borken) mit Vulkano FRH, For Germany RD und Credo, Alois Pollmann-Schweckhorst (Steinfeld) mit Chacco-Blue und Clinton H, Antonia Schnabel (Edling) mit Trevano, Fair Play Double, Lux Ass und Cash You sowie Ulrich Kirchhoff (Rosendahl) mit Carino, Arva und Quite Capitol.
Infos: www.jumpitalia.com

Auch in Frankreich sind etliche Euros ausgeschrieben. Beim CSI**** Chantilly starten Tim Hoster (Korschenbroich) mit JK Horsetrucks Cappe Z, JK Horsetrucks Top Secret, JK Horesetrucks Peligroso und JK Horsetrucks Vincero sowie der Bayer Max Kühner (München) mit Acantus GK, Golden Coin und Meautry’s Pleasure.
Infos: www.jumping-chantilly.com