Felbinac

Felbinac ist eine verbotene Substanz, die als Medikation A eingestuft ist. Es hat eine schmerzstillende und entzündungshemmende Wirkung und kommt u.a. bei rheumatischen Beschwerden und bei Gelenksentzündungen (Arthritis) zum Einsatz.

Bei den Olympischen Spielen von Hongkong 2008 wurde Felbinac in der A- und der B-Probe des Pferdes Mythilus der US-Amerikanerin Courtney King-Dye nachgewiesen. Die US-Equipe verlor den vierten Rang in der Mannschaftswertung.

Der Wirkstoff wird zur unterstützenden schmerzlindernden und entzündungshemmenden Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates eingesetzt. Dazu gehören entzündlich-rheumatische Erkrankungen und Weichteilrheumatismus mit Entzündungen der Gelenkhaut, der Sehnen und Knochenhaut sowie entzündliche Veränderungen der Gelenke bei Arthrose(Gelenkabnutzung durch Verschleiß). Zudem lindert der Wirkstoff Schmerzen bei stumpfen Verletzungen, Prellungen und Verstauchungen sowie Entzündungen der Schleimbeutel der Gelenke (Bursitis).

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.